„Harte Hunde“ werkelten auf dem Gnadenhof Lanzenhain

13. Januar 2018
Lanzenhain

Die „Harten Hunde“ der VOX-Tierschutz-Doku setzen sich für notleidende Tiere ein. Am Samstag zeigt VOX das Team bei kranken Tieren im Vogelsbergkreis.

Ralf Seeger und seine „Harten Hunde“ sind stark, meist reichlich tätowiert und ziemlich breit gebaut. Sie verkörpern aber in Perfektion das Sprichwort: „Harte Schale, weicher Kern“. Die „harten Jungs“ haben ihre Vergangenheit als Fremdenlegionär, Knast-Insasse oder Boxer hinter sich gelassen und helfen überall, wo es nur geht. Sie engagieren sich in jeder Folge für ein anderes Tierschutz-Projekt und sorgen für schnelle Hilfe.

Im vergangenen Sommer besuchte das Team zusammen mit Fuldaer Mitarbeitern der Fressnapf Tiernahrungs GmbH den Gnadenhof Lanzenhain. Gaby und Gritta Goetz geben dort seit 2013 kranken und gehandicapten Tieren ein Zuhause. Da die beiden Schwestern den Alltag mit den pflegebedürftigen Tieren alleine stemmen, bleibt ihnen keine Zeit für Sanierungsmaßnahmen. Doch die sind dringend erforderlich.

Aus einer alten Scheune soll ein behindertengerechter Schlechtwetterauslauf werden. Im Garten soll ein Spielplatz angelegt werden, der Epileptiker- und Rollstuhlhunde gleichermaßen glücklich macht. Und aus einem bisher ungenutzten Abstellraum soll ein Physiotherapieraum werden. Viel Arbeit, die das Team um Ralf Seeger angehen musste.

Schließlich hat Fressnapf mit seinem Team in Fulda die „Harten Hunde“ ebenfalls unterstützt. Dabei wurde gleich ein ganzer Transporter mit Hundehütten, Kratzbäumen, Liegeplätzen, Spielzeugen und nicht zuletzt viel Futter angeliefert. Auch im Fressnapf-Markt an der Rangstraße 39 in Fulda kann für das Tierheim weiter gespendet werden.

Die ganze Folge wird am Samstag, 13. Januar, um 19.10 Uhr bei VOX ausgestrahlt. / mlo