2,96 Meter langer Kürbis: Hobbygärtner Helmut Mahr gewinnt bei Wiegemeisterschaften

13. Oktober 2017
Weichersbach

Während andere ihren Kürbis mit einem Handgriff ernten, braucht Helmut Mahr einen Traktor mit Frontlader – denn ein Kürbis aus dem Garten des Weichersbachers kann schon mal locker 500 Kilo auf die Waage bringen.

Vor vier Jahren stolperte der 58-Jährige über Gemüse- und Pflanzensamen auf einer Internetplattform – und kaufte sie aus Interesse. „Ich habe den Kürbis dann gepflanzt und mit einer Größe von etwa 50 Kilo gerechnet – am Ende waren es stolze 512 Kilogramm“, erinnert sich Helmut Mahr.

Mit seinem ersten Kürbis wurde er auf Anhieb Hessenmeister. Seitdem nimmt er regelmäßig an sogenannten Wiegemeisterschaften teil. So auch in diesem Jahr.

2,96 Meter langer Kürbis: Hobbygärtner Helmut Mahr gewinnt bei Wiegemeisterschaften

Neben Kürbissen wachsen im Mahr’schen Garten auch überdimensional großer Weißkohl und Sonnenblumen. / Foto: privat

Vor Kurzem war der Weichersbacher mit dem grünen Daumen auf der Wiegemeisterschaft in Thüringen und hat mit seinem „Long Gourd“ – einer langen Kürbissorte – den ersten Platz erzielt. Stolze 2,96 Meter maß der lange dünne Kürbis.

Aber nicht nur Riesen-Kürbisse wachsen in Mahrs Garten: Auch Sonnenblumen mit überdimensionalen Köpfen züchtet der Hobbygärtner ebenso wie Kohl, Kohlrabi oder auch Zucchinis.

Im vergangenen Jahr knackte der 58-Jährige mit einer 53,5 Kilo schweren Marrow (Zucchini) den deutschen Rekord, woraufhin die Kerne seines Gewächses Interesse bei über 330 Züchtern auf der ganzen Welt fanden. / jk