Blick auf Schlaglichter der Region: Nominieren Sie die Preisträger für unsere große Gala

19. August 2017
Schlüchtern

In nicht einmal mehr zwei Wochen entscheidet eine siebenköpfige Jury darüber, wer als Unternehmer des Jahres, Arbeitgeber der Region, Verein mit hervorragender Jugendarbeit oder Organisation mit vorbildlichem sozialem Engagement ausgezeichnet wird. Noch bin zum Sonntag, 27. August, haben Sie, liebe Leser, die Möglichkeit der Jury dazu Vorschläge zu unterbreiten.

Bekannte Gesichter aus dem Bergwinkel und der Wirtschaftsregion Main-Kinzig-Kreis haben sich bereit erklärt, besonderes unternehmerisches oder soziales Engagement zu prämieren. So hat sich ein kompetentes Gremium aus Leuten zusammengefunden, die sich spontan für die Sache begeistert haben. Über Ihre Vorschläge, die sie per Mail, Internetformular oder an die Postanschrift der Kinzigtal Nachrichten, Obertorstraße 16, 36381 Schlüchtern einsenden können, werden der evangelische Pfarrer Joachim Truss, der katholische Pfarrer i.R. Manfred Kopka, Constantin von Brandenstein, IHK-Geschäftsführer Dr. Gunther Quidde, der Geschäftsführer der hiesigen Kreishandwerkerschaft, Klaus Zeller, sowie ein Mitglied der Kreisspitze – voraussichtlich Vizelandrätin Susanne Simmler – und ein KN-Redaktionsmitglied beraten. Um eine gute Entscheidungsgrundlage zu erhalten, sind Sie, liebe Leser, aufgefordert, uns Ihre Vorschläge samt Begründung zu schicken.

Als Heimatzeitung werfen die Kinzigtal Nachrichten gerne ein Schlaglicht auf die Besonderheiten der Region. Dazu gehören freilich die Menschen, Betriebe und Vereine in Bergwinkel und Blauem Eck. Deshalb sind die Redaktion und die Kollegen des Verlags Parzeller, in dem die KN erscheinen, der Meinung: Besonderer Einsatz für die Region zwischen Kinzig und Bracht und ihrer Menschen verdienen eine Auszeichnung.

Sieger der Region gesucht: KN prämieren verdiente Unternehmer und Vereine

Sie, liebe Leserinnen und Leser, haben jetzt die Möglichkeit, deren Ehrung mitzubestimmen. Als Heimatzeitung werfen die Kinzigtal Nachrichten gern ein Schlaglicht auf die Besonderheiten der Region. Dazu gehören freilich die Menschen, Betriebe und Vereine in Bergwinkel und Blauem Eck.

Wenn Unternehmer und Handwerker, Gewerbetreibende und Händler mit Innovationen, dem Blick für die Zukunft – auch über das eigene Firmengelände hinaus – und ihrem Erfolg zur positiven Wahrnehmung unserer Region beitragen, dann sind das genau die richtigen Kandidaten für die Ehrung zum Unternehmer des Jahres. Und dieser verdient die Öffentlichkeit, auch weil er womöglich ein Impulsgeber sein kann.

Ähnliches gilt für den besten Arbeitgeber der Region: Vereinbarkeit von Familie und Beruf geistert seit Längerem schon als Schlagwort durch die Welt. Betriebe, die ihren Mitarbeitern besondere Flexibilität bieten, die aber auch für ein besonders freundliches Arbeitsklima und -umfeld sorgen, sollten mit ihren Ideen ebenfalls nicht verborgen bleiben. Womöglich mag auf diesem Weg der eine oder andere Mitarbeiter sein Unternehmen präsentieren.

Hier alle wesentlichen Informationen zum Download:

Weitere wichtige Aushängeschilder einer Region sind die Vereine, die gerade für die Jugend eine wichtige Arbeit leisten. Dafür gilt es „Danke“ zu sagen. Ebenso wir für ein besonderes soziales Engagement, das in der Betreuung, der Integration oder der Pflege liegen kann. Wie in der Jugendarbeit ist es meist ein weites Feld, das bestellt werden will. 500 Euro loben die Kinzigtal Nachrichten für die Sieger in beiden letztgenannten Kategorien aus.

Natürlich soll die Preisverleihung in einem würdigen Rahmen stattfinden. Und den wird am Samstag, 7. Oktober, die festliche Kiebitz-Gala in der stilvoll hergerichteten Schlüchterner Stadthalle sein. Auf dem Programm stehen neben der Auszeichnungsfeier erlesene Speisen und Getränke, spektakuläre Show-Acts sowie Musik und Tanz. Unter den Vorschlagseinsendern werden zwei Karten für die große Kiebitz-Gala verlost. / au

Hier geht es zur Abstimmung (erreichbar auch im Internet unter kinzigtalnachrichten.de/kiebitzgala):