DRK-Mitglieder stimmen einstimmig für neue Rettungswache in Schlüchtern

13. September 2017
Schlüchtern

Einstimmig ist vor Kurzem bei der Jahreshauptversammlung der DRK-Bereitschaft Mernes/Jossgrund der Grundsatzbeschluss über den Neubau einer Rettungswache und einer Geschäftsstelle auf dem kürzlich erworbenen Grundstück in Schlüchtern gefasst worden.

An der Schlüchterner Kurfürstenstraße hat der 2016 zum Kreisverband Gelnhausen-Schlüchtern verschmolzene Wohlfahrtsverband im östlichen Main-Kinzig-Kreis ein etwa 7000 Quadratmeter großes Grundstück erworben, auf dem der Neubau entstehen soll. Hierfür sieht der Etat des DRK-Kreisverbands bis zu einer Viertelmillion Euro vor.

Für das Hauptgebäude und Nebenanlagen rechnet DRK-Kreisgeschäftsführer Michael Kronberg mit einer Investition im einstelligen Millionenbereich, was vor der konkreten Bauplanung aber nur grob bezifferbar sei. Das deutlich größere Bauvorhaben in Gelnhausen habe seinerzeit etwa acht Millionen gekostet – allerdings D-Mark.

In dem neuen DRK-Haus sollen die Bergwinkel-Geschäftsstelle des Kreisverbands, der Rettungsdienst, Ortsverein Schlüchtern, das Kleiderlädchen sowie die Aus- und Fortbildungsaktivitäten des Verbands zusammengeführt werden. Zu den fünf Rettungswägen soll in einer neuen Garagenanlage ein Ersatzfahrzeug sowie die fünf Einsatzfahrzeuge des Ortsvereins untergebracht werden.

Eine Erweiterung des Fuhrparks werde bei der Bauplanung bereits „mitgedacht“. Die Kosten werde der Kreisverband allein tragen, die Ortsvereine würden hierfür nicht herangezogen, betont Kronberg. / hgs