Erst Kik, dann Esso: Räuber geht leer aus

21. November 2017
Birstein

Ein Räuber hat am Montag, 20. November, in Birstein gleich zwei mal versucht, eine Kasse zu plündern – vergeblich. Weder im Kik, noch in der Esso-Tankstelle konnte er Beute machen. Das berichtet die Polizei.

Maskiert und mit einem Messer bewaffnet soll der Mann am Montag gegen 18 Uhr in den Textil-Discounter Kik in Birstein gestürmt sein. Die Mitarbeiterin war laut Polizei jedoch nicht bereit, dem Räuber die Kasse zu öffnen.

Nicht einmal zwei Stunden später versuchte es der Mann deshalb bei der Esso-Tankstelle. Und wieder war sein Raubzug nicht von Erfolg gekrönt. Ein Kunde, der sich zur Tatzeit in der Tankstelle aufgehalten hatte, warf mit einer Dose nach dem Übeltäter. Der zog mit leeren Händen von dannen.

Der bislang Unbekannte wird aktuell von der Kriminalpolizei gesucht. Hinweise zum Täter gerne bei der Polizei melden. / ls