Musik kennt keine Altersgrenzen: Stadtkapelle startet Projekt „Erwachsenenbläserklasse“

14. Februar 2018
Schlüchtern

Die Musiklandschaft im Bergwinkel wird bald um ein neues Orchester bereichert: Am Freitag, 23. Februar, startet die Stadtkapelle Schlüchtern ihre neue Erwachsenenbläserklasse. Ein Ensemble, in dem Erwachsenen die Möglichkeit geboten wird, in einer Gruppe von Gleichgesinnten das Musizieren eines Blasinstrumentes oder des Schlagzeugs zu lernen.

Mehr als 20 Musiker werden Teil des neuen Orchesters sein. Für viele Interessenten erfülle sich mit der Erwachsenenbläserklasse ein lang ersehnter Traum, so Stadtkapellen-Vorsitzender Lukas Bachmann.

Dabei reicht die Altersspanne der neuen Musiker von 18 bis 74 Jahren. Neben sechs Querflöten, drei Klarinetten und zwei Saxofonen werden drei Trompeten, je zwei Tenorhörner und Posaunen sowie zwei Tuben für den richtigen Blasmusik-Sound sorgen. Für den rhythmischen Zusammenhalt sorgen zwei Schlagzeug-Schüler.

Die Leitung des Orchesters liegt in den Händen von Berufsmusiker Christoph Hoischen, der bereits seit mehr als zehn Jahren die Big Band „Route 66“ der Stadtkapelle leitet.

Unterstützt wird der Dirigent von den erfahrenen Musikern Walter Rummel, Herbert Schirmer und Christina Strietzel als Registerprobenleiter. Die neue Erwachsenenbläserklasse probt immer freitags von 18.30 bis 20 Uhr in der Stadtschule Schlüchtern.

Weitere Interessenten sind willkommen, heißt es vonseiten der Stadtkapelle Schlüchtern. Sie können sich beim Vereinsvorsitzenden Lukas Bachmann melden. Näher Informationen und Kontaktdaten finden sich auf der Internetseite der Schlüchterner Stadtkapelle. / tim