Nicht nur Menschen gerettet: Feuerwehr befreit Katze aus brennendem Haus und reanimiert sie

23. November 2017
Gelnhausen

Als die Freiwillige Feuerwehr Gelnhausen am Mittwochmorgen gegen 5.45 Uhr in der Röthergasse ankommt, schlagen meterhoch Flammen aus dem Gebäude, das bereits vollständig brennt. Die Einsatzkräfte retten einen Mann aus dem brennenden Haus – und eine Katze, die sie noch vor Ort reanimieren.

Für Steffen Frings, Pressesprecher der Feuerwehr Gelnhausen, war von Anfang an klar, dass der Katze geholfen werden musste. „Tiere sind für uns genauso wichtig wie Menschen“, erklärt er.

Nach ersten Erkenntnissen wurde das Lokal im Erdgeschoss komplett zerstört, wodurch auch das Treppenhaus und die darüber liegenden Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen wurden. Drei Bewohner retteten sich selbst über die Treppen aus dem Haus, eine Person kletterte entlang der Dachrinne und schließlich an einer Laterne herunter. Laut Frings musste eine Person aus dem zweiten Stock von der Feuerwehr gerettet werden.

Doch die Einsatzkräfte retten nicht nur das Leben des Mannes: Als sie unter Atemschutz das Haus durchsuchen, finden sie die leblose Katze in einer Wohnung. Nachdem sie das Tier nach draußen gebracht haben, kümmert sich der Notdienst um das Tier. Mit einer Kleinkindbeatmungsmaske mit Druckbeutel füllen die Helfer die Lungen des Kätzchens mit Sauerstoff und geben ihm Wasser zu trinken.

Nicht nur Menschen gerettet: Feuerwehr befreit Katze aus brennendem Haus und reanimiert sie

„Die Katze hat wieder angefangen zu atmen“, sagt Frings erfreut und spricht von einem tollen Erfolg, den Feuerwehrleute und Rettungsdienst erreicht hätten. „Ich habe eine befreundete Tierärztin angerufen, die sich dann um das Kätzchen gekümmert hat. Den Umständen entsprechend geht es dem Tier sehr gut. Es darf sogar bald schon wieder zu seinem Besitzer zurück“, sagt der Pressesprecher.

Insgesamt waren 43 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Gelnhausen im Einsatz. Als Ursache des Feuers vermutet die Polizei einen technischen Defekt an einem Heizgerät. Die Kriminalpolizei Gelnhausen hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. / lai