Raststätte am Distelrasen öffnet im Sommer

14. Januar 2017
Schlüchtern

Die Arbeiten an der Autobahn-Rastanlage am Distelrasen in Schlüchtern laufen nach Plan. Das vermeldet Staatssekretär Rainer Bomba (CDU) vom Bundesverkehrsministerium. Demnach kann die Tank- und Rastanlage im Sommer öffnen.

„Nach aktueller Mitteilung der Auftragsverwaltung Hessen bleibt die Planung der Tank- und Rastanlage Distelrasen unverändert und das Vorhaben wird gemäß Baufreigabe weitergeführt“, schreibt Bomba. Die Bauarbeiten an der Anlage kämen insgesamt gut voran. So seien für die Tankstelle die Tankbehälter eingelagert, der Einbau der Fundamente für die Stützen des Tankdachs erfolgt und die Tiefbauarbeiten im Bereich des Tankfeldes fertiggestellt.

Für die Raststätte wurde laut Rainer Bomba mit dem Bodenabtrag und dem Unterbau für die Bodenplatte sowie der Entwässerung begonnen.

„Falls die Witterung in den kommenden Monaten einen Weiterbau zulässt, ist mit der baulichen Fertigstellung und Inbetriebnahme der Tank- und Rastanlage voraussichtlich im Sommer zu rechnen“, teilt der Steinauer Bomba mit.

Regallager und Hochgebäude geplant

Im vergangenen Jahr war es zwischenzeitlich zu Verzögerungen gekommen, da der Betreiber der Rastanlage, „Tank und Rast“, mit Engelbert Strauss über die Errichtung einer Betriebskantine verhandelte, jedoch keine Einigung erzielt wurde (wir berichteten). Das Unternehmen mit Stammsitz in Biebergemünd plant unter dem Arbeitstitel „cosmo.one“ am Distelrasen ein 50 Meter hohes Hochregallager für den Versandhandel sowie ein 30 Meter hohes Bürogebäude – direkt neben der im Bau befindlichen Raststätte.

Gebaut wird nun eine Kompaktanlage mit rund 25 Sitzplätzen und rund 15 Stehplätzen sowie einer Terrasse mit rund 20 Sitzplätzen. Die Tankstelle umfasse eine Lkw- und zwei Pkw-Zapfsäulen sowie AdBlue-und Autogas-Zapfstellen. Eine Elektro-Ladesäule werde ebenfalls errichtet. / dk