Fotogalerie: Bürgermeister mit witzigem Doppelpass beim Kalte-Markt-Frühstück

06. November 2017
Schlüchtern

Mit deutlich mehr Lockerheit als bei seiner Premiere vor einem Jahr hat Bürgermeister Matthias Möller (parteilos) am Montagvormittag in der proppenvollen Schlüchterner Stadthalle das zweite Kalte-Markt-Frühstück bewältigt.

Im witzigen Doppelpass mit seinem Ersten Stadtrat Reinhold Baier (CDU) begrüßte er 250 Vertreter des öffentlichen Lebens und des Ehrenamts. Dabei hatten sich nur 200 angemeldet. Aber das war kein Problem, denn vorsichtshalber waren weitere Stühle gestellt worden und weitere standen bereit.

In 82 kurzweiligen Minuten ließ Möller sein erstes Jahr als Bürgermeister und wichtige Ereignisse Revue passieren, skizzierte die Herausforderungen für das kommende Jahr und ehrte verdiente Ehrenamtliche. Peter Triebensky, der Seniorenbeauftragte, und Wolf-Dieter Rothmaler, zuletzt Ortsvorsteher von Schlüchtern-Innenstadt, erhielten das Stadtsiegel.

Besucher genießen Kalte Markt mit allen Sinnen

Trocken und gar nicht so kalt am Freitag und Samstag sowie am Sonntag nasskalt präsentierte sich der Kalte Markt 2017. Die Besucher ließen sich von den Wetterkapriolen jedoch wie immer nicht beeindrucken und strömten vor allem am Samstag in die Bergwinkelstadt, so dass kaum ein Durchkommen war.

Staatssekretär Rainer Bomba hatte zur Freude der Schlüchterner einen Bewilligungsbescheid in der Tasche: 50.000 Euro erhält die Stadt für Beratungsleistung Breitbandausbau. Ziel sei es, so Bomba, Schlüchtern zu einer Gigabit-Stadt zu machen. Landrat Thorsten Stolz lobt die Dynamik in Schlüchtern und wies auf die Investitionssumme von 12 Millionen Euro hin, die der Kreis in die Schlüchterner Schule investieren werden.

Kerstin Baier-Hildebrand von der Stadtverwaltung zeichnete den bisherigen Weg für eine Kleinmarkthalle nach, die ab Mai nächsten Jahres in einer Überbrückungsphase im Kaufhaus Langer eröffnet werden soll. Dem Kalten-Markt-Präsident Gerold Raab war an der heiseren Stimme anzumerken, dass er die vergangenen Tage ausgiebig beim Feiern auf dem Kalte Markt verbracht hatte.

Drei Böllerschüsse - und der Kalte Markt ist eröffnet (mit Video)

Bürgermeister Matthias Möller (parteilos) überreichte anschließend feierlich die Bestallungsurkunde an den neuen Kalte Markt Präsidenten, Gerold Raab. Die scheidende Präsidentin Sandra Fahrein-Schäfer übergab ihrem Nachfolger den großen silbernen Schlüssel. Der Kalte Markt lockt in diesem Jahr mit 270 Ausstellern, einem großen Rummelplatz sowie allerhand Speisen und Getränken noch bis Dienstag, 7.

Dabei hatte er sich besonders darüber gefreut, mit welcher Herzlichkeit ihn die Menschen auf den Straßen begegnet seien. „Gut und lecker“, so fiel das Urteil der Gäste über das Frühstück selbst aus, das erstmals der neue Pächter der Stadthalle, Stefan Rüffer, seinen Gästen kredenzt hatte. / ag