Fußballjongleur Tobias Grün und Linn Borell kommen nach Schlüchtern zur Kiebitz-Gala

27. September 2017
Schlüchtern

Tobias Grün ist ein Mensch, der gut im Multitasking ist. Mit mehreren Bällen in der Luft zu jonglieren, ist bei ihm Programm: mit fünf Fußbällen, um genau zu sein. Der Jongleur kommt mit seiner Bühnenshow nach Schlüchtern auf die Bühne der Kiebitz-Gala.

Von unserem Redaktionsmitglied Sabine Schuchardt

Der heute 37-Jährige ließ schon mit zwölf Jahren gern die Dinge in seiner unmittelbaren Umgebung durch die Luft fliegen. Während der Ausbildung zum Schreiner waren es Werkzeuge, erinnert er sich und lacht. Später wechselte er zu Kegeln, dann zu Fußbällen. Das sind bei Tobias Grün ganz normale Bälle, die es im Handel zu kaufen gibt.

Jonglage – das hat für den Mann aus Bergisch-Gladbach früher einen starken meditativen Charakter gehabt. „Man war dabei mit den Gedanken raus aus der Welt“, erinnert er sich. Nachdem er gerade in den Anfangsjahren bis zu acht Stunden am Tag Jonglage trainierte, bis er die nötigen Muskeln aufbaute, macht es ihm heute mehr Freude, Shows zu bespielen und in Kontakt zum Publikum zu treten.

Dabei ist er dann häufig auch noch auf Stelzen unterwegs. Das allein wäre für andere schon eine große Herausforderung, geht es da doch auch um Gleichgewicht und Körperkontrolle. Aber das hat der 37-jährige Familienvater von der Pike auf gelernt: In Berlin, wo er drei Jahre lang die „Zirkusschule“ besucht hat.

Drei Nominierte für Kiebitz-Gala: Sieben Köpfe rauchen über tollen Ideen

Die Entscheidung ist gefallen: In der zurückliegenden Woche hat die Jury in zwei Sitzungen festgelegt, wer die jeweils drei Nominierten in vier Kategorien für die erste Verleihung des Kiebitz sind. Leicht war die Sache für das siebenköpfige Gremium nicht.

Eigentlich wollte er nach der Lehre seinen Zivildienst ableisten, entschied sich jedoch zu einer Planänderung, die er nie bereut hat. In Berlin lernte er auch seine spätere Frau Linn Borell kennen, eine Tänzerin, die mit ihm gemeinsam als „Art ist Duo“ auch in Schlüchtern auf der Bühne stehen wird.

Dabei sein:Karten für die Kiebitz-Gala am Samstag, 7. Oktober, ab 18 Uhr in der Stadthalle erhalten Sie in der Geschäftsstelle der Kinzigtal Nachrichten, Obertorstraße 16, in Schlüchtern oder unter der Ticket-Hotline (06661) 965611. Im Preis von 99 Euro sind das Essen und eine Auswahl an Getränken, beeindruckende Show-Acts sowie Musik zu Tanz und Unterhaltung enthalten. / au

Dieses Menü zaubert Silentium-Koch Stefan Rüffer bei der Kiebitz-Gala

Zu einer stilvollen Gala gehört selbstverständlich ein edles Essen. Bei der ersten Kiebitz-Gala am 7. Oktober in der Stadthalle in Schlüchtern wird Stefan Rüffer die Spezialitäten auf die Teller der Gäste zaubern.