Schnelles Internet erreicht Jugendzentrum Ronneburg

11. Oktober 2017
Ronneburg

Die Gäste des Jugendzentrums Ronneburg können sich ab sofort auch über kostenloses Internet freuen. Der Kreisbeigeordnete Matthias Zach (Grüne) hat diesen Service jetzt offiziell mit den verantwortlichen Personen der Breitband Main-Kinzig GmbH und der M-net in Betrieb genommen.

Das teilte der Main-Kinzig-Kreis mit. Umgesetzt und finanziert wurde das Projekt den Angaben zufolge im Zuge der beantragten Fördermaßnahmen des Bundes und des Landes. Für die etwa 3,3 Kilometer lange Glasfaserverbindung von Mittel-Gründau bis zum Haupthaus am Jugendzentrum wurden rund 175.000 Euro investiert.

Wie sich Matthias Zach vor Ort überzeugte, steht dort jetzt ein Direktanschluss von 100 Mbit pro Sekunde zur Verfügung. Auch in den Gästehäusern wird kostenloses WLAN angeboten. Auf dem Foto (von rechts) sind Kreisbeigeordneter Matthias Zach, Reinhold Walz (Geschäftsführer Jugendzentrum Ronneburg), Jörg Karnelka (Geschäftsführer Breitband Main-Kinzig) und Richard Zebisch (Niederlassungsleiter M-net) zu sehen. / KN