Straßenmeisterei in Sterbfritz verbraucht 100 Tonnen Salz in zwei Tagen

06. Dezember 2017
Kinzigtal

Viel zu tun hat es am Wochenende für die Straßenmeisterei in Sterbfritz gegeben, fiel doch über Stunden nahezu ununterbrochen Schnee vom Himmel. Entspannt war das Wochenende für die Mitarbeiter der Straßenmeisterei nicht, wie Hessen Mobil auf Anfrage bestätigt.

„Am Wochenende war die Straßenmeisterei durchgängig mit vier eigenen und einem Fremdfahrzeug im Einsatz“, berichtet eine Sprecherin. Mit den Einsätzen sei bereits am Samstagfrüh um 2.15 Uhr begonnen worden. Sie gingen bis Sonntagabend um 23 Uhr. „Es wurde sowohl gestreut als auch geräumt“, sagt die Sprecherin.

Zwei Familien verletzt: Autos krachen auf glatter Spessart-Landstraße zusammen

Auf der schneeglatten Landstraße L 3178 zwischen Hausen und Merneser Heiligen bei Bad Soden-Salmünster im Main-Kinzig-Kreis hat sich am Sonntagmittag, 3. Dezember, ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurden mehrere Personen verletzt.

Montag früh habe der Winterdienst wiederum um 2.15 Uhr gestartet und war bis zum späten Vormittag im Einsatz. Hessen Mobil weist darauf hin, dass die Straßenmeistereien ihr Bestes täten, die Straßen zwischen 6 und 22 Uhr (auf Nebenstrecken 8 bis 20 Uhr) freizuhalten. Allerdings könne sich kein Autofahrer darauf verlassen, nicht dennoch auf schneebedeckte oder vereiste Straßen zu stoßen. Deshalb bittet Hessen Mobil um eine stets dem Wetter angepasste behutsame Fahrweise.

Allein der Meistereibezirk Sterbfritz habe am Wochenende gut 100 Tonnen Streusalz verbraucht. Der Lagerbestand für Sterbfritz betrage derzeit etwa 1300 Tonnen. Derzeit lagern für die fünf Straßenmeistereien im Wetteraukreis und Main-Kinzig-Kreis laut Hessen Mobil zusammen noch etwa 9375 Tonnen Salz ein. Eine kontinuierliche Nachbefüllung sei über feste Lieferverträge gewährleistet. / dk

Nach dem Schnee ist vor dem Schnee: Weißer zweiter Advent in Sicht

Die neue Woche startet mit 15 Zentimetern Neuschnee auf der Wasserkuppe. Langlauf-Skifahrer können schon einige Loipen benutzen. Rodeln ist bereits am Kreuzberg auf der Klosterwiese möglich. Und für das nächste Wochenende ist gut neuer Schneefall möglich.