Trio flog mit Drogen und Waffen auf

17. Mai 2018
Vogelsberg/Main-Kinzig

In Lauterbach und Schotten betrieb ein Trio Cannabis-Plantagen. Jetzt flogen die drei Männer aus dem Vogelsberg und Main-Kinzig-Kreis auf.

Den Rauschgiftfahndern der Regionalen Kriminalinspektion Vogelsberg gelang der Schlag gegen die Drogenszene im Vogelsbergkreis nach umfangreichen Ermittlungen bereits Ende April.

In den Fokus der Ermittler waren drei Beschuldigte aus dem Vogelsberg und Main-Kinzig-Kreis im Alter zwischen 29 Jahre und 50 Jahre gerückt. Das Trio steht im Verdacht, Cannabis-Plantagen in einer Scheune im Raum Lauterbach und in einem Wohnhaus in Schotten zur Herstellung von Marihuana betrieben zu haben.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Gießen durchsuchten die Beamten die beiden Gebäude und hoben die Plantagen aus. Die Ordnungshüter beschlagnahmten rund zwei Kilogramm konsumfertiges Marihuana sowie etwa 70 Cannabis-Pflanzen, eine Schusswaffe und Bargeld.

Unterstützt wurden die Fahnder von Kolleginnen und Kollegen der Kriminalinspektion Main-Kinzig und der Hessischen Bereitschaftspolizei. Gegen die drei Beschuldigten erstattete die Polizei Anzeigen wegen illegalem Herstellen und Handel mit Drogen nach dem Betäubungsmittelgesetz und Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. / ag