Wasser in Salmünster muss abgekocht werden

12. Januar 2018
Bad Soden-Salmünster

Aufgrund einer Verunreinigung muss das Trinkwasser des Brunnens Wüfelbach im Versorgungsgebiet von Salmünster, Hausen, Ahl und Alsberg vor dem Verzehr abgekocht werden.

Das teilten das Gesundheitsamt und die Stadtwerke Bad Soden-Salmünster in einer Pressemitteilung mit, die Sie nun im Wortlaut lesen: Für die Zubereitung von Speisen oder Getränken sowie zum Zähneputzen ist deshalb nur abgekochtes oder abgepacktes Wasser zu verwenden.

Die Nutzung des Wassers zur Toilettenspülung, zum Hände- oder Wäschewaschen, zum Baden und Geschirrspülen ist unbedenklich.

Bei versorgungstechnischen Fragen können sich die Verbraucher an Herrn Fischer unter Telefon (0175) 5726192 oder Herrn Bös unter Telefon (0171) 6523894 wenden. Bei medizinischen Fragen sollen sich die Bürger an das Gesundheitsamt unter Telefon (06051) 8511659 wenden.

Wasser in Salmünster muss abgekocht werden

Im Stadtteil Salmünster ist das Versorgungsgebiet vom Brunnen Borntal nicht betroffen. Dieses befindet sich linksseitig der Autobahn Fahrtrichtung Frankfurt von der Weinstraße beginnend Richtung Aufenau (blauer Bereich auf der Karte).