478 Läufer und Nordic Walker starten beim 14. Vogelsberger Südbahnlauf

16. Juli 2017
Unterreichenbach

478 Läufer und Nordic Walker haben am Sonntag den nach Unterreichenbach gefunden, um im Rahmen des Rhön-Super-Cups am 14. Vogelsberger Südbahnlauf teilzunehmen. „Das ist eine gute Zahl“, bilanzierte RSC-Vorsitzende Walter Heinemann.

Von unserem Redaktionsmitglied Helena Sauer

Im Schnitt seien zwar weniger SJS-, und Mini-Cup-Teilnehmer als sonst, ergänzte Heinemann, dies sei aber für die Ferien ganz normal. Auch Organisator des Laufs, Wolfgang Ruppert, zeigte sich äußerst zufrieden: „Dafür, dass der Vogelsberger Südbahnlauf in diesem Jahr zum ersten Mal auch Bestandteil des Rhön-Super-Cups ist, lief alles gut.“

Cargando reproductor ...

Für die Veranstalter und den organisatorischen Ablauf habe sich im Grunde nicht viel geändert. „Lediglich die Änderung in der Zeitmessung musste für die Main-Kinzig-Challenge, die auch zum Lauf dazugehört, bedacht werden“, so Ruppert.

Doch auch das war kein Problem für die erfahrenen Läufer, die nach zehnminütiger Verzögerung an den Start gehen konnte. Einen ausführlicheren Bericht zum 14. Vogelsberger Südbahnlauf lesen Sie am Montag in der gedruckten Ausgabe der Fuldaer Zeitung sowie im E-Paper.

7. Sommerlauf: Dominik Briselat knackt in Hauswurz Rekord von Julian Flügel

Dominik Briselat (Künzell) hat beim 7. Sommerlauf des SV Hauswurz den Streckenrekord von Julian Flügel aus dem Jahr 2016 geknackt. Über 10,2 Kilometer benötigte er 35:02,0 Minuten.