Kleintransporter kracht gegen Baum: 29-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

21. April 2017
Vogelsbergkreis

Zu einem schweren Unfall ist es am späten Donnerstagabend auf der Bundesstraße B 276 zwischen Schotten und Gedern gekommen. Ein Kleintransporter krachte gegen einen Baum. Der 29-jährige Fahrer aus Gedern wurde schwer verletzt.

Der Fahrer kam am Donnerstag gegen 20.40 Uhr etwa in Höhe des Schottener Stadtteils Eschenrod aus noch ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Schwer verletzt wurde er im Unfallwrack eingeklemmt. Das teilte die Polizei in einer Pressemeldung mit.

Der Fahrer war von Eschenrod kommend in Fahrtrichtung Gedern unterwegs gewesen. Unfallort war ein Parkplatz nahe dem Ortsausgang von Eschenrod. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Schotten schnitt den Mann mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten aus seinem Fahrzeug. Laut Feuerwehrsprecher Rouven Keil musste unter anderem ein Pedalschneidgerät eingesetzt werden.

Die Bergung dauerte etwa eine halbe Stunde. Der Mann wurde vor Ort von zwei Notärzten sowie einem Rettungsteam erstversorgt. Wie ein Polizeisprecher sagte, sind die Verletzungen des Unfallfahrers glücklicherweise nicht lebensbedrohlich. Mit einem Rettungswagen wurde der 29-Jährige dann in das Uniklinikum Gießen gefahren.

Die Ursache für den Unfall ist noch unklar. Die Polizeistation Lauterbach hat die Ermittlungen zur Ursache mit zwei Streifen aufgenommen. Das Fahrzeug wurde stark demoliert und musste geborgen werden. Die Polizei schätzt den Gesamtsachschaden auf etwa 20.000 Euro.

Die Bundesstraße war während der Rettungsarbeiten und der Bergung des Unfallwagens drei Stunden voll gesperrt. Die Schottener Feuerwehr mit den Einsatzabteilungen aus Eichelsachsen, Eschenrod, Schotten und Wingerhausen war mit über 30 Kräften im Einsatz. / pw, sre, sar