Auto schleudert im Vogelsberg gegen Baum

13. Februar 2017
Elpenrod

Zu einem Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzten kam es am Montagmorgen auf der Kreisstraße zwischen Gemünden-Elpenrod und Mücke-Nieder-Ohmen. Laut ersten Polizeiangaben kam eine 21-jährige Autofahrerin am Ausgang einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte seitlich frontal gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde die A-Säule des Kleinwagens zerrissen, die junge Frau aus dem Vogelsbergkreis zog sich schwere Verletzungen zu.

Der Rettungsdienst des Vogelsbergkreises, die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Gemünden (Felda) und eine Streife der Polizeistation Alsfeld rückten zur Hilfe aus. Wie Gemündens Gemeindebrandinspektor Udo Richber informierte, waren zur Rettung der Verunfallten keine hydraulischen Rettungsgeräte nötig. Sie wurde nach der Erstversorgung durch einen Notarzt und ein Rettungsteam in eine Klinik eingeliefert. Die Gemündener Feuerwehrleute nahmen währenddessen auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemittel auf, kehrten Trümmerteile zusammen und halfen zum Abschluss bei der Bergung des Unfallwagens.

Die Kreisstraße war während der Rettungsarbeiten und der Bergung zeitweise voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden konnte von der Polizei noch nicht beziffert werden. Ob möglicherweise überfrierende Nässe zu dem Unfall führte, konnte die Polizei auf Anfrage noch nicht bestätigen. / pw