Hasenbaby Hoppel entkommt gefräßiger Katze – und wird nun aufgepäppelt

13. April 2017
Fritzlar

Als Hasenbaby von einer Katze verschleppt, gerettet von einer Familie aus Nordhessen: Hase Hoppel hat Glück im Unglück gehabt.

Das Jungtier wird momentan bei der Familie Bischof in Fritzlar (Schwalm-Eder-Kreis) aufgezogen. Nach Ostern soll der Junghase in die Freiheit entlassen werden. Die „Hessische/Niedersächsische Allgemeine“ (HNA) berichtete darüber.

Vor vier Wochen sei ein junges Ehepaar gekommen, deren Katze ein Hasenbaby gefangen hatte, berichtet Waltraud Bischof. „Die Katze wollte damit spielen oder es fressen“, vermutet die 78-Jährige. Bis auf Kratzer am Hals sei der Hase unverletzt gewesen. Ihr Mann hat eine Greifvogelauffangstation.

Die Bischofs tauften den Hasen Hoppel und päppelten das Tier auf. Waltraud Bischof und Tochter Ursula füttern es mit Katzenmilch aus der Flasche und Möhren, damit es wieder zu Kräften kommt. / dpa