Kleiner Hund steckt fest: Feuerwehr erweist sich als Retter in der Not

04. April 2017
Alsfeld

Ein Hund musste am Montagmittag von der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Alsfeld gerettet werden. Der Vierbeiner steckte in der stählernen Terrassentür eines Balkons fest.

Wie ein Feuerwehrsprecher informierte, war das Frauchen gerade auf dem Weg in den Urlaub, und der neugierige Beagle nutzte einen Moment der Unachtsamkeit. Doch der Ausflug des Hundes endete noch bevor er richtig begann. Er verkeilte sich an den Metallstangen der Terrassentür.

Zur Rettung musste die Feuerwehr allerdings keine schweren Geräte einsetzen, lediglich Muskelkraft war nötig. „Drei Feuerwehrmänner haben die Stäbe aufgedrückt und das Tier so befreit“, schilderte der Feuerwehrsprecher. / pw