Nur einen Tag nach Speed-Marathon: 460 Raser erwischt

20. April 2017
Bad Hersfeld

Nur einen Tag nach dem europaweiten Speed-Marathon scheint das Thema Geschwindigkeit aus den Köpfen einiger Verkehrsteilnehmer wieder verschwunden zu sein: 460 Raser gingen Beamten am heutigen Donnerstag bei Messungen auf der BAB 4 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld ins Netz.

5.300 Fahrzeuge kontrollierte die Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld. 460 Fahrzeuge lagen über der Höchstgeschwindigkeit. Während die Verstoßquote beim Speed-Marathon bei 3,7 Prozent lag, stieg sie nun einen Tag später wieder auf „ernüchternde“ 8,7 Prozent. Deas teilte die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Trauriger Spitzenreiter war der Fahrer eines Mercedes-Benz aus Frankfurt, der statt erlaubter 100 Kilometer pro Stunde mit 173 Kilometer pro Stunde gemessen wurde. Die Konsequenz: 600 Euro Bußgeld, 2 Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot. / sre