Wieder Feuer in Alsfeld: Bewohner retten sich barfuß auf die Straße (mit Video)

21. März 2017
Alsfeld

Die Flammen brennender Mülltonnen schlugen in der Nacht zum Dienstag auf ein Wohnhaus in Alsfeld über. Bei Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt breitete sich der Brand gerade auf den Keller des Hauses in der Grünberger Straße aus.

Aus bislang unbekannten Gründen war zunächst eine Plastikmülltonne im Innenhof eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Das Feuer griff auf drei weitere Tonnen über. Durch die Flammen und die Hitzeentwicklung wurde die Hausfassade stark verrußt und ein Kellerfenster beschädigt.

Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Einige von ihnen rannten barfuß auf die Straße. Ein Mieter verletzte sich leicht am Fuß, als er durch den Brand aufgeschreckt, nach draußen eilte.

Mit einem Erstangriff konnte das Feuerwehrkommando die Flammen per Schaumlöschgerät eindämmen.Mit einem Hohlstrahlrohr wurde der Brand schließlich von einem Feuerwehrtrupp unter Atemschutz gänzlich bekämpft. Durch den schnellen Löscheinsatz konnte offensichtlich Schlimmeres verhindert werden. Um letzte Glutnester auszumerzen, wurde das Mobiliar des Kellers ins Freie gebracht.

Ein Rettungsteam samt Notarzt stand vorsorglich in Bereitstellung. Die Polizeistation Alsfeld nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf, insbesondere im Hinblick auf eine mögliche Brandstiftung. Erst vor wenigen Wochen brannte eine Straße entfernt ein leerstehendes Wohnhaus.

Den Schaden schätzt die Polizei auf mindestens 5000 Euro. Die Beamten bitten um Hinweise an die Kriminalpolizei in Alsfeld unter der Rufnummer (06631) 974 -0 oder im Internet über die Onlinewache. Während der Löscharbeiten war die Grünberger Straße rund eine Stunde voll gesperrt. / pw, sar

Lesen Sie hier mehr:

Brandstiftung? Dachstuhl eines Wohnhauses im Vogelsbergkreis brennt aus

In einem Wohnhaus hat es am Donnerstagmorgen in Alsfeld gebrannt. Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen Flammen aus einem Fenster im Obergeschoss des Hauses in der Innenstadt. Die über 30 angerückten Einsatzkräfte konnten ein Ausbreiten des Feuers auf das gesamte Wohnhaus verhindern.

Sie erreichen das
Service-Center der Fuldaer Zeitung
sowie der weiteren Veröffentlichungen des Verlags Parzeller unter folgenden Rufnummern:
Abo-Service: 0661 280 310
Anzeigenverkauf:

Die Kontaktdaten des Anzeigenverkaufs finden Sie hier.

Kleinanzeigen können Sie direkt hier aufgeben.

Sie erreichen die
Redaktion der Fuldaer Zeitung
unter folgenden Rufnummern:

Sekretariat Redaktion: 0661 280 304 oder 0661 280 305

Sekretariat Lokales: 0661 280 308

...sowie über die Email-Adressen und Kontaktformulare, die sie unter diesem Link finden.

Bei allen weiteren Fragen helfen Ihnen gerne die Mitarbeiter unserer Geschäftsstellen weiter. Infos zu Öffnungszeiten und weiteren Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.