Zwei Brände bei Schotten und Feldatal halten Feuerwehr in Atem

30. Dezember 2017
GROß-FELDA|SCHOTTEN

Ein brennendes Auto und brennende Altkleider-Container riefen am späten Freitagabend die Freiwilligen Feuerwehren in Schotten und Feldatal auf den Plan.

Die Feuerwehrleute von Groß-Felda wurden kurz nach der Rückkehr von dem schweren Verkehrsunfall bei Köddingen erneut alarmiert. In der Klein-Feldaer-Straße war ein Auto in Brand geraten. Das Feuer konnte von den Brandschützern rasch gelöscht werden.

Fast parallel standen in der Schottener Vogelsbergstraße mehrere Altkleider-Container in Flammen. Die Feuerwehr der Stadt Schotten konnte die Flammen an der Ecke zu Drachenwiese schnell löschen. Zur Ursache für den Brand nahm eine Streife der Polizeistation Lauterbach die Ermittlungen auf, insbesondere ob die Flammen durch Silvesterböller ausgelöst wurden.

Im Einsatz waren Feuerwehrleute aus Groß-Felda und Kestrich. Eine Streife der Polizeistation Alsfeld hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, insbesondere im Hinblick auf eine mögliche Brandstiftung. / pw