Eine Verletzte, 13.000 Euro Schaden: Zwei 81-jährige Autofahrer verursachen Unfälle

24. Oktober 2017
Schlitz/Hünfeld

Zwei 81-jährige Autofahrer haben Anfang dieser Woche in Schlitz und Burghaun zwei Verkehrsunfälle verursacht, bei denen ein Gesamtsachschaden in Höhe von 13.000 Euro entstanden ist. Bei einem Zusammenstoß wurde zudem eine Autofahrerin verletzt.

Das berichtete die Polizei in Lauterbach beziehungsweise in Hünfeld am Dienstagnachmittag. Am Montag, 23. Oktober, gegen 14.30 Uhr fuhr ein 81-jähriger Autofahrer auf der Landstraße von Schlitz kommend und wollte nach links auf die Landesstraße in Richtung Sandlofs abbiegen.

Dabei übersah er einen 26-jährigen Autofahrer. Dieser war auf der Landstraße von Fraurombach kommend in Richtung Schlitz unterwegs. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Bei dem Unfall blieben aber beide Fahrer zum Glück unverletzt. Die Polizei schätzte den Gesamtsachschaden auf 6000 Euro.

Zusammenstoß an B-27-Einmündung

Am Dienstagmorgen, 24. Oktober, ereignete sich zudem in Höhe der Vockenmühle in der Gemarkung Burghaun ein Verkehrsunfall. Dabei wurde eine 49-jährige Frau aus Eiterfeld leicht verletzt. Auch in diesem Fall verursachte den Zusammenstoß ein 81-jähriger Mann. Der Hünfelder kam mit seinem Mercedes aus Richtung Steinbach und wollte von der Landstraße 3380 nach links auf die B 27 einbiegen.

An der viel befahrenen Einmündung ließ er zunächst zwei Lastwagen passieren und fuhr dann Richtung B 27 ab. Dabei übersah er allerdings eine hinter den Lkws in Fahrtrichtung Bad Hersfeld fahrende Autofahrerin. Die 49-Jährige wollte einen Zusammenstoß verhindern und wich mit ihrem Skoda nach rechts aus.

Dabei kollidierte sie mit der linken vorderen Fahrzeugecke ihres Wagens mit der linken hinteren Fahrzeugecke des Mercedes. Die Frau aus Eiterfeld erlitt Prellungen und einen Schock. Sie wurde zur Beobachtung und weiteren Untersuchungen leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Die Gesamtschadenshöhe schätzt die Polizei auf sich auf etwa 7000 Euro. / sar