Feuer in der Gerhart-Hauptmann-Schule

23. Januar 2018
Alsfeld

Zu einem Brand kam es am frühen Dienstagmorgen, 23. Januar, gegen 5.45 Uhr in der Alsfelder Gerhart-Hauptmann-Schule. Laut ersten Angaben der Einsatzkräfte brach im Heizungsraum der Grundschule ein Feuer aus.

Die durch eine automatische Brandmeldeanlage alarmierte Feuerwehr der Stadt Alsfeld konnte die Flammen rasch bekämpfen und Schlimmeres verhindern. Unter Atemschutz löschte ein Feuerwehrtrupp den Brand ab, in der Folge wurde das Gebäude mit Hochleistungslüftern vom Rauch befreit. Verletzt wurde niemand.

Aufgrund des Feuers findet am heutigen Tag kein Unterricht an der Gerhart-Hauptmann-Schule in Alsfeld statt. Dies bestätigten sowohl die Polizei als auch die Feuerwehr.

Eine Streife der Polizeistation Alsfeld nahm die ersten Ermittlungen zur Ursache des Feuers auf, die augenscheinlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen ist. Der entstandene Sachschaden konnte von den Beamten vor Ort noch nicht beziffert werden. Die Feuerwehr der Stadt Alsfeld war mit einem Löschzug und rund 25 Feuerwehrleuten im Einsatz.

Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden von rund 25.000 Euro.

Am morgigen Mittwoch findet an der Alsfelder Gerhart-Hauptmann-Schule wieder Unterricht statt: Der nicht beschädigte Heizkessel konnte wieder in Betrieb genommen werden, teilt das Amt für Schulen und Liegenschaften der Kreisverwaltung in Absprache mit der Schulleitung mit. / pw