Stimmungsvolles Konzert: Die Posaunenchöre Schlitz und Lauterbach/Maar spielten in der Stadtkirche

14. Januar 2016
Schlitz

Ein beeindruckendes Konzert boten die Posaunenchöre Schlitz und Lauterbach/Maar am vergangenen Sonntag in der Stadtkirche. Die Leitung hatte der Landesposaunenwart Albert Wanner inne, der auf einem gemeinsamen intensiven Probenwochenende mit Charme und Präzision die zuvor geübten Stücke perfektionierte.

Durch das abwechslungsreiche Konzert führte der Leiter der beiden Posaunenchöre Karl-Heinz Falk. So wurden neben bekannten Chorälen („Nun danket alle Gott“ und „Lobe den Herren“) auch Klassiker (Winter-Adagio aus „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi) und bekannte Melodien aus Film („In Dreams“ aus „Herr der Ringe“) und aus dem englischsprachigen Raum („Londonderry Air“, „Irische Segenswünsche“) gespielt. Interessant war immer wieder die Abwandlung altbekannter Werke, wie z.B. die Verbindung der „Irischen Segenswünsche“ mit dem „Kanon“ von Pachelbel.

Ein Höhepunkt war der Auftritt von August Wildner, der auf dem Dudelsack „Highland Cathedral“ spielte und dabei feinfühlig und aufmerksam von den Posaunenchören begleitet wurde. Den Abschluss des Konzertes bildete passend „Auld lang syne“.

Die beiden Chöre boten ein harmonisches Klangbild, und gute Laune lag förmlich in der Luft. Besonders hervorzuheben seien an dieser Stelle die vier Jungbläser im Alter von 11 bis 16 Jahren, die seit anderthalb Jahren den Schlitzer Posaunenchor bereichern. / jw