Rote Ampel überfahren: Zusammenstoß auf Kreuzung

07. Februar 2017
Fulda

Gekracht hat es am Dienstagmorgen gegen 8.30 Uhr an der Kreuzung zwischen Heinrichstraße und Petersberger Straße. Ein 26 Jahre alter Mann aus Fulda raste trotz roter Ampel auf die Kreuzung. Dabei traf er zwei weitere Autos und verletzte eine Person.

Der Unfallverursacher war auf der Petersberger Straße in Richtung Emaillierwerk unterwegs. Das berichtet die Polizei. Er überfuhr mit seinem schwarzen VW Golf eine rote Ampel. Dann krachte er in zwei andere Wagen.

Der silberne Golf und der schwarze Peugeot fuhren bei grüner Ampel auf zwei Fahrstreifen nebeneinander auf die Kreuzung. Sie waren in der Heinrichstraße in Richtung Heinrich-von-Bibra-Platz unterwegs.

Der Fahrer des silbernen Golfes, der auf der linken Fahrspur unterwegs war, wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. Der 59 Jahre alte Mann aus Künzel wurde ins Klinikum eingeliefert. Der Unfallverursacher und die Fahrerin des Peugeot, eine 61 Jahre alte Frau aus Steinau a. d. Straße blieben unverletzt.

Der VW des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden. Zum Sachschaden kann die Polizei derzeit noch keine Angaben geben. Die Feuerwehr Fulda war mit sechs Mann im Einsatz. Polizei und ein Rettungswagen waren vor Ort. / sre