Hinterturm verwandelt sich pünktlich vor Weihnachtsmarkt in Riesenkerze

14. November 2016
schlitz

Der Schlitzer Hinterturm trägt wieder seine Winterbekleidung. Bei herrlichem Wetter und eine Woche früher als geplant, verwandelten zwölf Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schlitz den Turm in die größte Kerze der Welt.

Knapp vier Stunden lang haben sie an dem 42 Meter hohen Kunstwerk gewerkelt, gezupft, gezogen und gezurrt. Dann saß der Stoff wie eine zweite Haut. Der Reißverschluss konnte komplett geschlossen werden. Die genähte Umhüllung (Flagstoff-Polyester) ließ sich einigermaßen gut handhaben.

Bevor der Stoff übergezogen wurde, war er von den Handballern der TSG Slitisa in der Dreifelderhalle nach Löchern und Risse untersucht worden. Wenn nötig, flickten die fleißigen Hände auch.

Am Samstag, 26. November, wird Bürgermeister Hans-Jürgen Schäfer (CDU) den Weihnachtsmarkt auf dem romantischen Marktplatz offiziell eröffnen. Dann wird das Licht der Kerze zum 26. Mal weit hinaus strahlen und in die Burgenstadt einladen. / sigi