Tolle Festival-Premiere: Über 1000 Rocker lassen 182-Einwohner-Dorf beben

16. Juli 2017
Haunetal

Ein Dorf mit 182 Einwohnern bebt: Zum ersten Mal fand am Wochenende das Rockfestival „Haune-Rock“ im Haunetaler Ortsteil Odensachsen im Kreis Hersfeld-Rotenburg statt.

Von Alisa Kim Göbel

Aus einer Bierlaune am Hersfelder Lullusfest heraus kam den Kumpels Sascha Ruppert, Florian Ehrlich, Manuel Nuhn, René Bachmann, Mischa Eifert und Gerlad Baumgardt die Idee, ein Rockfestival ins Haunetal zu bringen. Als Musiker spielen die Jungs vereinzelt in verschiedenen Bands in der Region mit, und die Idee wurde schnell zur beschlossenen Sache.

Cargando reproductor ...

Am Donnerstag war es zur Mittagszeit dann so weit: Knapp 300 festivalfreudige Camper standen in den Startlöchern, um die Zelte nahe dem Festplatz aufzuschlagen und um das Festivalfeeling von der ersten bis zur letzten Stunde aufsaugen zu können. Am Abend feierten die Organisatoren mit den ersten Besuchern eine Opening-Party, und das Festival war für die Camper offiziell eröffnet.

Am Freitagnachmittag weihte die Coverband „Abraxas“ als „dienstälteste“ Haunetaler Rockband die Festivalbühne mit bekannten Rocksongs von den 1970er Jahren bis heute ein. Ihnen folgte die Volbeat Tribute-Band „Rebel Monster“, die mit ihrer eigenen Kreativität und Bühnenerfahrung den Festivalbesuchern eine professionelle Show der Extraklasse bot.

Tolle Festival-Premiere: Über 1000 Rocker lassen 182-Einwohner-Dorf beben

Feinste Hard Rock-Musik lieferten dann die vier Jungs aus Wiesbaden von „The New Roses“, die mit ihren Liedern aus ihren Alben „Without a Trace“ und „Dead Man’s Voice“ quer durch Europa touren. Den Abschluss im Regen bildeten die Reeperbahn-Rocker „Ohrenfeindt“ aus St. Pauli, die mit klaren Ansagen auf Deutsch großen Erfolg feiern und die Menge in Odensachsen bis Mitternacht so richtig zum Ausrasten und Abrocken brachten.

„Der andauernde Regen war zu keiner Zeit ein Problem“, erklärte Ruppert. „Ganz im Gegenteil: Das Festivalfeeling ist seit der ersten Stunde da, und der Regen hat den Flair, der hier herrscht, eher noch verstärkt und zu einem einzigartigen Erlebnis werden lassen.“

Tolle Festival-Premiere: Über 1000 Rocker lassen 182-Einwohner-Dorf beben

Der Freitag startete mittags mit einer Dorfband der besonderen Art. „The Light“ aus Wehrda verknüpfen Gospel mit Rock und sind stellenweise noch als Combo „Blows against the Empire“ bekannt. Hessens zweitbeste Schulband aus dem Jahr 2012, die Punkrockband „Rockwurst“ aus Hünfeld, spielte anschließend Coversongs von den Toten Hosen, Nirvana oder den Ärzten.

Das Abendprogramm läutete die fünfköpfige Band „Lane“ aus Bad Hersfeld mit einer gebündelten Packung Hardrock und eigenen Liedern ein, die den Jungs im Jahr 2013 in Ludwigshafen bei einem Contest den begehrten Zuschauerpreis einbrachten. Zwei Gitarren, ein Bass, ein Schlagzeug und vier Stimmen der Band „Die Rappelkiste“ sorgten anschließend für ein bisschen Rockmusik „vom Groben“. Gecoverte Songs von Lenny Kravitz, Red Hot Chili Peppers und AC/DC heizten das Rock-Publikum so richtig ein und konnten nur noch vom Headliner des Festivals getoppt werden:

Tolle Festival-Premiere: Über 1000 Rocker lassen 182-Einwohner-Dorf beben

Rodgau Monotones, die wohl erfolgreichste hessische Band mit 13 Studio und drei Live-Alben. Mit Liedern wie „Erbarme, zu spät, die Hesse kommen“ oder „Sankt Tropez am Baggersee“ macht die Band mit Peter „Osti“ Osterwold und Kerstin Pfau an den Mikrofonen die Menge unsicher. Den Abschluss des Fesitvals bildete die Rock-Cover-Band „Bäckt to the Future“ mit Songs aus dem letzten und dem aktuellen Jahrhundert.

Mehr zum Festival, unter anderem viele weitere Informationen zur genauen Entstehungsgeschichte sowie einen Ausblick auf eine mögliche Fortsetzung im nächsten Jahr, lesen Sie am Montag in der gedruckten Ausgabe der Fuldaer und der Hünfelder Zeitung sowie im E-Paper.

Mit den Rodgau Monotones: Haune-Rock-Festival gestartet

Heute ist es so weit: Aus dem kleinen Haunetaler Ortsteil Odensachsen mit seinen 182 Einwohnern wird zwei Tage lang zum „The Valley of Rock“. Zahlreiche auch überregional bekannte Bands haben sich zum Rock-Festival angekündigt.