Abo-Reise: Wandeln Sie mit uns auf den Spuren von David Livingstone

03. November 2014
25.11.- 9.12. 2014: Namibia, Botswana, Simbabwe

Im Mittelpunkt dieser Soft-Adventure Tour steht eindeutig das Natur- und Tiererlebnis. In optimal geeigneten Expeditions-Trucks führt die Reise durch drei Länder des südlichen Afrikas. Entdecken Sie die Höhepunkte dieser Reise: unter anderem authentische Begegnungen, Wanderung mit den „San", den artenreichen Etosha Nationalpark, den Caprivi Streifen, den Mahangu Nationalpark, den Chobe Nationalpark mit der größten Elefantendichte im südlichen Afrika und die grandiosen Viktoria Fälle, eines der sieben Naturweltwunder.

Sich auf das authentische südliche Afrika einlassen heißt die Devise.

Reiseverlauf

25. November 2014: Fulda – Frankfurt – Windhoek
Sie werden am Nachmittag von einem Shuttle der Fuldaer Zeitung vor Ihrer Haustür abgeholt. Lehnen Sie sich zurück: Ab jetzt beginnt der Urlaub.
Über Nacht fliegen Sie gemeinsam mit dem FZ-Reiseredakteur Tobias Farnung und South African Airways ab Frankfurt über Johannesburg nach Windhoek.

26. November 2014: Windhoek
Ankunft in Windhoek. Hier treffen Sie auf die beiden deutschsprachigen Reiseleiter, die Sie zu einer kurzen Orientierungsfahrt durch Windhoek abholen. In Joe‘s Beer House folgt am Abend das Dinner und die Tour-Besprechung für die kommenden Tage.
(1 Nacht / inklusive Abendessen)

27. November 2014: Windhoek – Otjiwarongo / Otjiwa private Wildfarm (ca. 260 Kilometer)
Sie fahren durch die afrikanische Savanne in Richtung Norden, zunächst nach Okahandja, dem traditionellen Zentrum der Herero. Danach geht es weiter nach Otjiwa, der ältesten Wildfarm Namibias.
(1 Nacht / inklusive Frühstück, Mittagessen und Abendessen)

28. November 2014: Otjiwarongo/Otjiwa private Wildfarm – Nähe Etosha Nationalpark (ca. 270 Kilometer)
Sie erreichen den berühmten Etosha Nationalpark. Mit dem Expeditionsfahrzeug unternehmen Sie eine Tierbeobachtungsfahrt. Ihre Unterkunft befindet sich außerhalb des Parks am Namutoni Gate gelegen.
(2 Nächte / inklusive Frühstück, Mittagessen und Abendessen)

29. November 2014: Etosha Nationalpark
Am Vormittag begeben Sie sich auf eine weitere Tierbeobachtungsfahrt vom Expeditions-Truck aus. Der Etosha Nationalpark umfasst eine Fläche von mehr als 22.000 Quadratkilometern und wurde bereits 1907 zum Wildschutzgebiet erklärt. Im Zentrum liegt eine ausgedehnte Salzpfanne. Nahezu die gesamte Palette an Großwild ist in dem Nationalpark vertreten.

(Inklusive Frühstück und Abendessen – optional können Sie für 65 Euro den Ausflug „Pirschfahrt" buchen, bei dem Sie die Wildnis im offenen Geländewagen „hautnah" erleben.)

30. November 2014: Etosha Nationalpark – Wanderung mit Buschleuten (San) – Rundu
Mit dem Expeditionsfahrzeug unternehmen Sie eine weitere Tierbeobachtungsfahrt und durchqueren dabei den Park bis hin zum Ostausgang, verlassen die Touristenpfade und fahren durch den afrikanischen „Busch". Die hier lebenden Buschleute (San) nehmen Sie mit auf eine beeindruckende Wanderung.
(1 Nacht / inklusive Frühstück, Mittagessen und Abendessen)

1. Dezember 2014: Rundu – West Caprivi (ca. 220 Kilometer)

Von Rundu aus fahren Sie entlang des West Caprivi-Streifens. Ihre Lodge liegt direkt am Kavango Fluss. Nach Ankunft in Ihrer Lodge wird es abenteuerlich bei einer Pirschfahrt im offenen Geländewagen im Mahango Nationalpark.
(2 Nächte / inklusive Frühstück, Mittagessen und Abendessen)

2. Dezember 2014: West Caprivi
Heute steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung.

(Inklusive Frühstück und Abendessen – optional können Sie ein Ausflugspaket buchen, bei dem sie die phantastische Wasserwelt des West-Caprivi bei einer Bootsfahrt auf dem Kavango Fluss erkunden. Dieses Paket kostet 199 Euro und beinhaltet neben der heutigen Bootsfahrt noch zwei weitere Ausflüge am 6. und 7. Dezember.)

3. Dezember 2014: West Caprivi – Kwando Fluss/Nähe Kongola (ca. 220 Kilometer)

Im „Lebenden Museum" stellen die Mafwe ihre traditionelle Kultur an einem landschaftlich wunderschön gelegenen Hügel mit Blick auf den Fluss Kwando dar. Weiterfahrt entlang des Caprivi Streifens. Der Caprivi Zipfel oder „Caprivi Strip" ist ein schmaler, rund 400 Kilometer langer Landstreifen im äußersten Nordosten Namibias. Ihre Lodge liegt malerisch am Ufer des Kwando Fluss.
(2 Nächte / inklusive Frühstück, Mittagessen und Abendessen)

4. Dezember 2014: Kwando Fluss / Nähe Kongola

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gönnen Sie sich einen Erholungstag in Ihrer Lodge. Von der Terrasse aus, hoch über dem Fluss, lauschen Sie bei einem kühlen Drink dem tiefen Grunzen der Flusspferde, oder genießen die buntschillernde Vogelwelt (mehr als 400 Arten) – nicht selten halten sich Elefantenherden am Ufer auf. Erleben Sie Elefanten, Flusspferde, Büffel oder Rappenantilopen auf einer Pirschfahrt per Boot und Geländewagen (buchbar vor Ort).
(inklusive Frühstück und Abendessen)

5. Dezember 2014: Kwando Fluss/Nähe Kongola – Kasane/Nähe Chobe Nationalpark (ca. 250 Kilometer)
Die Reise führt durch nahezu unberührte Natur und Landschaften. Ziel ist Kasane, das Eingangstor zum Chobe Nationalpark, Botswanas wildreichstes Naturreservat. Hier können Sie schon mit etwas Glück die ersten Elefantenherden sehen. Die Wildkonzentration im Chobe Park ist immens. Kein anderes Naturschutzgebiet im südlichen Afrika hat einen ähnlich hohen Wildbestand; ca. 50.000 Elefanten leben im Park.
(2 Nächte / inklusive Frühstück, Mittagessen und Abendessen)

6. Dezember 2014: Kasane
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Falls Sie das Ausflugspaket gebucht haben, nehmen Sie an einer zirka dreistündigen Bootsfahrt mit ausgezeichneter Möglichkeit zur Tierbeobachtung im Park teil.
Morgens können Sie zudem an einer Tierbeobachtungsfahrt im offenen Geländewagen im Chobe Nationalpark teilnehmen (buchbar vor Ort).
(inklusive Frühstück und Abendessen)

7. Dezember 2014: Chobe NP – Victoria Falls (ca. 100 Kilometer)
Heute fahren Sie nach Victoria Falls in Simbabwe. Ihr Hotel befindet sich direkt am Ufer des mächtigen Sambesi Flusses. Im Anschluss besuchen Sie den Ort und besichtigen die Viktoria Fälle. Die Viktoria Fälle gehören zu den absoluten Höhepunkten des afrikanischen Kontinents und zählen zu den Naturweltwundern (UNESCO-Weltnaturerbe). Auf einer Breite von mehr als 1.700 Metern stürzt der Sambesi bis zu 110 Meter in die Tiefe – in eine nur 50 Meter breite Schlucht. Die Wasserfälle wurden im November 1855 vom britischen Forscher David Livingstone entdeckt. Zu Ehren der damaligen englischen Königin Victoria benannte er sie nach ihr.
Als Dankeschön für Ihre Treue zu unserer Zeitung, laden wir Sie als Abonnent zu einem absoluten Höhepunkt ein: Per Helikopter lernen Sie die Viktoria Fälle aus der Vogelperspektive kennen.

Wenn Sie das Ausflugspaket gebucht haben, genießen Sie auf dem Sambesi-Fluss zusätzlich noch den rund zweistündigen Sunset-Cruise. Gemütlich auf dem Deck sitzen, einen Drink zu sich nehmen und dabei Flusspferde und Krokodile beobachten – das ist etwas ganz Besonderes und ein unvergessliches Erlebnis.
(1 Nacht / inklusive Frühstück und Abendessen)

8. Dezember 2014: Victoria Falls – Deutschland
Sie werden zum Flughafen in Victoria Falls gefahren und fliegen mit South African Airways über Johannesburg zurück nach Frankfurt. Während Ihres Aufenthalts am Flughafen Johannesburg haben Sie Zugang zur Airport-Lounge mit all ihren Annehmlichkeiten.

9. Dezember 2014: Frankfurt – Fulda
Morgens erreichen Sie den Frankfurter Flughafen. Der Shuttle der Fuldaer Zeitung steht bereit, um Sie zurück nach Hause zu bringen.

Anzeige
Anzeige