„Die Gaststätte ist jeden Tag voll“ – Schill sehr zufrieden nach „Rosins Restaurants“

Anja Schill zieht positive Bilanz nach Ausstrahlung von „Rosins Restaurants“

23. April 2016
Rother Kuppe

In der Sendung „Rosins Restaurants“ krempelte Sternekoch Frank Rosin den Berggasthof Rother Kuppe in Hausen um. Nach Ausstrahlung der Sendung am vergangenen Dienstag spricht Inhaberin Anja Schill über positive Auswirkungen und einen neuen Verkaufsschlager.

Von unserem Mitarbeiter Tim Zeige

„Seit Mittwoch läuft’s super“, freut sich Anja Schill. Viele Gäste besuchten den Berggasthof zum ersten Mal. Ein Großteil ist durch die Sendung auf die Gaststätte aufmerksam geworden. Aber nicht nur neue Besucher kommen zur „Rother Kuppe“: Anja Schill erzählt begeistert von zurückkehrenden Stammgästen. Viele haben der „Rother Kuppe“, aufgrund ständiger Wechsel des Küchenpersonals im vergangenen Jahr, den Rücken zugekehrt.

Seit Beginn der Dreharbeiten und nach Sendungsausstrahlung kommen immer mehr Stammgäste zurück. Das gute Essen sei dafür ausschlaggebend. Nach der Entlassung des Aushilfskochs während der Dreharbeiten wurde ein neuer Koch eingestellt. „Die wichtigsten Veränderungen seit Rosins Besuch sind die neue Speisekarte und der neue Koch“, erläutert Anja Schill. Bis zu 70 Essen werden mittlerweile pro Tag serviert, die Nachfrage habe sich vervierfacht. Seit der Ausstrahlung sei die Gaststätte jeden Tag voll.

Viele fragen nach Rezept für „Rhöner Luft“

Der Erfolg bringe aber auch Arbeit mit sich: „Das ist Stress pur. Ich schiebe mehrere Nachtschichten“, sagte die Gastwirtin. „Meine Mutter hilft mir an Freitagen und am Wochenende aus“, erzählt die 33-Jährige. Ihre Mutter Ramona Hacker hat erheblich zum Erfolg beigetragen. Sie war es, die Kabel 1 angeschrieben und um Hilfe gebeten hatte.

Und ihre selbstgebackene Torte mit dem Namen „Rhöner Luft“ kam gut an: Diese wurde von Rosin in der Sendung besonders gelobt. „Ich werde seitdem ständig nach dem Rezept gefragt“, berichtet Schill. Bis zu zehn Torten backe sie täglich – Tendenz steigend.

Kabel 1 stellt mit Folge Quotenrekord auf

Mit der Sendung ist sie zufrieden: „Unsere Situation kam authentisch rüber. Ein wenig Show gehört immer dazu“, sagt die 33-Jährige. Angesehen hat sie die Sendung im engsten Kreis der Familie.

Auch Kabel 1 schien mit der Episode sehr zufrieden. Der Sender twitterte am Mittwoch: „Quotenrekord: Rosins Restaurants holt starke 8,1 Prozent“. Gewöhnlich erziele die Sendung fünf Prozent Einschaltquote, zitiert Schill aus einer E-Mail, die der Sender an sie geschickt habe. Kabel 1 überlege, im November einen Folgebeitrag über den Berggasthof zu drehen.

Die Gastwirtin blickt positiv in die Zukunft: Pünktlich zur Sommersaison sollen Fotos der neu gemachten Gasträume auf der Webseite präsentiert werden. Gäste, die den Fernsehauftritt der „Rother Kuppe“ verpasst haben, bekommen so die Möglichkeit, das neue Konzept kennenzulernen.

Lesen Sie hier mehr über die Folge:
Weniger Bling-Bling, mehr Professionalität: Sternekoch Rosin bringt den Berggasthof Rother Kuppe auf Vordermann