Fotos: Karl-Heinz Burkhardt

Gute Laune vorprogrammiert: HSV-Ball im Hünfelder Kolpinghaus (mit Video)

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - Es war wie jedes Jahr eine Veranstaltung mit Gute-Laune-Garantie: Beim Hünfelder HSV-Ball ging es rund, Hunderte Narren und Närrinnen feierten bei tollem Programm und fetziger Musik.

Auf der Tanzfläche der Hünfelder Stadthalle Kolpinghaus tummelten sich am Samstagabend Krankenschwestern, Bauarbeiter, 70er-Jahre-Hippies und sexy Indianerinnen, und viele weitere ausgefallene Kostüme.

Denn anders als bei anderen Fastnachtsveranstaltungen steht hier tatsächlich das Selbst-Tanzen im Vordergrund. Die Partyband Level 4 spielte einen Faschingsklassiker nach dem anderen, ebenso wie moderne Hits zum Tanzbein-Schwingen. Organisiert wurde der traditionelle Maskenball vom Hünfelder Sportverein um Vorsitzenden Lothar Mihm. Die besten Masken und Kostüme wurden von einer Jury prämiert.

Einer der Höhepunkte war der Einmarsch der Hünfelder Karnevalgesellschaft (HKG) mitsamt Elferrat, Fastnachtskapelle, Garden – und natürlich dem Gaalbernschauden. Das ist in diesem Jahr Jochi Hess, früherer Leiter der Fußballabteilung beim HSV. Einige Plätze in der Stadthalle blieben leer. Seit dem vergangenen Jahr findet der HSV-Ball nicht mehr am Faschingssonntag, sondern bereits am Samstag statt – zeitgleich mit dem Turnermaskenball in Burghaun und diversen Veranstaltungen in Fulda. / sam, kbk

Das könnte Sie auch interessieren