Fotos: Julia Hess

Kapellen-Wettstreit in der Wiesenmühle: 70 Liter Freibier für die Musiker

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Volles Haus, beste Stimmung, laute Trommeln und zünftige Blasmusik: Rund 200 Gäste haben am Mittwochabend in der Wiesenmühle den Wettstreit der Fastnachtskapellen verfolgt.

Von Julia Hess

Begeistert feierten, sangen, schunkelten und tanzten die Wiesenmühlen-Gäste mit den drei Musikgruppen, die mit Herz und Leidenschaft dabei waren: Die Musiker des FFCK, der Fanfarenzug Bronnzell und der 1. FC Böhmisch.

Mit 28 Punkten belegte der FFCK den ersten Platz und gewann 50 Liter Freibier. Knapp dahinter mit 27 Punkten landete der Fanfarenzug Bronnzell und bekam 20 Liter Freibier. Mit 24 Punkten belegte der 1. FC Böhmisch den dritten Platz.

„Mit euch wird man auf Fastnacht eingestimmt, auch wenn man eigentlich kein Foaset mag“, gratulierte Volker Nowatschka aus der Jury dem FFCK. Wer aber welchen Platz belegt hatte, war letztendlich (fast) egal. „Alle drei Kapellen haben hier eine großartige Leistung gezeigt!“, war Carsten Schreiner, Leiter der FFCK-Kapelle, begeistert und verkündete: „Deswegen haben wir beschlossen, unseren Gewinn mit den beiden anderen Gruppen zu teilen.“

Gemeinsam wollen die drei Musikgruppen die insgesamt 70 Liter Freibier an einem Sommerabend in der Wiesenmühle genießen. „Ein solcher Abend ist schon lange geplant, damit man sich auch außerhalb der Fastnachtssaison sieht“, so Moderator Timo Weß.

Es war eine typisch närrisch ausgelassene Stimmung im Brauhaus Wiesenmühle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema