Fotos: Leon Schmitt

„Es rähnt Zôggôschdein!“ So schön ist es, auf einem Romo-Wagen in Fulda mitzufahren

  • schließen

Fulda - Fastnacht hat in Fulda eine große Bedeutung. Wochenlang wird in ausgefallenen Kostümen getanzt und getrunken. Die Feierlichkeiten gipfeln an Rosenmontag. Spätestens dann lassen sich sogar Karneval-Banausen zum Feiern hinreißen. Auch ich gehörte dazu. In diesem Jahr darf ich den Umzug zum ersten Mal von einem Wagen aus miterleben.

Wer in diesem Jahr auch zum ersten Mal unseren Wagen begleitet, ist Michael Bleuel alias Franz Habersack. Mit seinem Buch „Das ‚Ô‘. Die Mundart der hessischen Rhön“, das über den Verlag unserer Zeitung erschienen ist, begeistert er seit einigen Wochen die Region.

Seine Bedingung für die Teilnahme: Ich will im Bett liegen. Und der Comedian hat richtig Spaß auf dem Wagen. Immer wieder hat er auch einen lockeren Spruch parat. Natürlich in Rhöner Platt. „Es rähnt Zôggôschdein“, ruft er zum Beispiel immer wieder in die Menge.

Coole Kostüme

In den Straßen lassen sich die Leute nicht vom schlechten Wetter runterziehen. Die Bahnhofstraße ist gefüllt. Auch am Buttermarkt und im Bermudadreieck stehen tausende Besucher. Toll! Eine super Stimmung trotz der kalten Temperaturen.

Immer wieder begeistern mich coole Kostüme, die die Leute tragen. Manche davon zeugen von richtig viel Kreativität. Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass man die Begeisterung noch mal viel stärker spürt, wenn man oben auf dem Wagen mitfahren darf und aktiv dabei ist.

Um 16 Uhr endet unsere Reise am Abtstor. „Das war echt ein richtig cooles Erlebnis“, denke ich.

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema