Foto: Ralph Leupolt, FZ

Das sind die 11 närrischen Gesetze von Sternenprinz Harald LXXIX. von Fulda

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Den Ballgästen wurden am Samstagabend traditionell die elf Proklamationspunkte des närrischen Oberhauptes von Föllsch Foll verlesen. Wir veröffentlichen diese im Wortlaut:

Euch, meinen närrischen Untertanen, proklamiere ich – Sternenprinz Harald der 79. – für die Zeit meiner närrischen Regentschaft:

§ 1: Sternenglanz und Narrenfreude, steh’n an erster Stelle heute. Ihr strahlt in euren schönen Roben, heller als die Sterne droben, weshalb den Ballsaal ich erkläre, zum hellsten Stern der Stratosphäre.

§ 2: Die Bahnhofstraße wird zu einem strahlenden „Walk of Foaset“ umgestaltet. Für alle Randstaaten und deren Fürstlichkeiten wird je 1 Stern installiert. Über allen Sternen wird ein Bild des Prinzen von Foll am Bahnhof aufgehängt.

§ 3: Alle Bankgebäude werden aufgefordert, eine Sternenwarte einzurichten, die den Kunden entspanntes Sternegucken ermöglicht, als Ausgleich dafür, dass sie bei den Zinsen stets in die Röhre gucken müssen. Kamine, in denen die Träume der Sparer in Schall und Rauch aufgehen, werden von meinem Adjutanten, dem Schornsteinfegermeister Ralf, stillgelegt.

§ 4: Wegen des erhöhten Pflegenotstands in den Kliniken während der tollen Tage ordne ich einen Sondereinsatz der Elferräte und Garden unter der Leitung des Prinzenmariechens Luca an. Deren Erfahrungen im närrischen Feiern, Tanzen und Schunkeln soll zu einer rascheren Genesung der „Feier-Biester“ führen.

§ 5: In der Friedrichstraße wird mein Sternenpalais eröffnet. Im Erdgeschoss gibt’s ein Frühstückskulinarium unter der Leitung von Alexander Fassadicus Maximus. Unter dem Motto – „Goad muss es sei – un genug“, kann man hier für die „Platz“-Reife trainieren. Im 1. OG zieht das neue Foasetmuseum ein bis die Räume im Vonderaumuseum zur Verfügung stehen. Im 2. OG wird der neue Probenraum der Fastnachtssänger eingerichtet. Freitags ab 11.11 Uhr offenes Singen für alle „Fulder Mädchen“ unter der Leitung meines Adjutanten Jochen.

§ 6: Das Finanzamt erhält eine gläserne Kuppel zur sanften Erleuchtung der Beamten, die diese befähigt, die Steuerbescheide so behutsam zu formulieren, dass sie dem Steuerzahler sternschnuppe sind.

§ 7: Fuldas Musicalsommer wird durch ein neues Open-Air-Spektakel erweitert, wofür die längst fällige Seebühne am Aueweiher noch in diesem Jahr verwirklicht wird. Wir starten mit dem Stück „Drei Männer im See“. In den Hauptrollen Simplizius Wingenfeld, Faustinus Wehner und Beatrix Schreiner. Als Stardirigent konnte Fastnachtssänger Walter Hampel gewonnen werden.

§ 8: Die interkommunale Zusammenarbeit „Regio Fuldensis“ wird vorangetrieben. Mein Prinzenpalais wird von Eichenzell nach Fulda umgemeindet. Ab Sommer spielt der neue SG Britannia Peters-Zell in der neuen Lannesküppel-Arena, dessen VIP-Lounge den Märchen- und Sternenprinzen vorbehalten ist. Vorstand Dr. Dippel hat die 3. Bundesliga als Ziel erklärt mit dem Slogan: „Wir ballern los –mit Zentgraf und Froß“

§ 9: Braucht Fulda – unsre Sternenstadt – am Domplatz wirklich 1000 Watt?! Flutlicht stört des Domes Würde - und seiner Steinheiligen Zierde. Die wollen lieber mit sanftem Schein - die Herzen der Gläubigen erfreu’n mit weniger Energie und Volt – womit man dem Zeitgeist Achtung zollt. Dies wäre unser Wunsch und Ziel gezeichnet: Bonifatius, Sturmius, Maurus, Eigil.

§ 10: Für den gesamten Rosenmontag ordne ich strahlenden Sonnenschein an. Dabei nehme ich gerne das Risiko in Kauf, die beiden „Sturmtief-Brüder“ Alexander und Markus Günther in den Rosenmontagszug zu integrieren. Im Sonnen- und Planeten-Outfit werden sie mit Strahlkraft und positiver Energie den Narren so richtig einheizen. Das wird eine „runde Sache“!

§ 11: Sobald die Rosenmontags-Sterne am Himmel aufgehen, versammeln sich alle Rand- und Bundesstaaten, Tollitäten, Fürstlichkeiten sowie alle Narren von Foll auf dem „Walk of Foaset“, um mit mir das Lied zu singen:

Sehrste nett die Stern am Himmel, bee se widder funkeln, bee se widder funkeln, dos gitts nur in unserm Foll, doa sehrste au im Dunkeln! Luit kömmt ruis, und feiert alle mit, unser Foaset he in Foll doas is der größte Hit.

Das könnte Sie auch interessieren