Freies WLAN: Schlosshof und Busbahnhof in Fulda gehen bald online

21. Oktober 2016
Fulda

In vielen Hotels, Kneipen oder Restaurants gehört der kostenlose Zugang ins Internet mittlerweile zum Standard. Auf öffentlichen Plätzen in Fulda ist das jedoch nur selten möglich. Das soll sich nun ändern: Die Stadt startet Ende Oktober mit freiem WLAN, zunächst im Schlosshof und am Busbahnhof.

Von unserem Redaktionsmitglied Sebastian Kircher

In einem ersten Schritt sollen auch viele öffentliche Gebäude mit dem freien Zugang versorgt werden: das Stadtschloss (besonders Bürgerbüro), die Wartebereiche im Palais Buttlar, das Palais Altenstein, das Kanzlerpalais mit der Volkshochschule sowie das Vonderau Museum. Wann genau es losgehen soll, ist nicht klar. Die Pressestelle der Stadt spricht von Ende Oktober.

Wie man dann aber ins Netz gelangt, das steht schon fest. Mit seinem Handy, Laptop oder Tablet sucht man das „Public WLAN Fulda“ aus und ruft einen Browser auf. „Dort muss man den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmen, wie man es zum Beispiel aus einem Hotel kennt“, erklärt Pressesprecherin Angela Zentgraf. Sich zu registrieren, ein Passwort oder eine E-Mail-Adresse einzugeben, sei nicht nötig.

2017 sollen weitere Orte folgen

Nach Schlosshof und Busbahnhof sollen 2017 weitere Orte wie der Uniplatz folgen. Die Stadt rechnet mit Kosten in Höhe von 10.000 Euro für den Start des WLAN.

Der Fuldaer Einzelhandel bietet bereits freies WLAN an. Die Händler in der Friedrichstraße beispielsweise haben sich dem Freifunk angeschlossen, auch Karstadt oder Kaufhof bieten eigene Lösungen an. Zudem gibt es einige kostenlose Hotspots von Unitymedia, unter anderem in der Karlstraße (vor der Windmühle) oder in der Lindenstraße nahe der Christuskirche.