Symbolfoto: tain77 - Fotolia

15-jähriger Fahrradfahrer bei Unfall schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Ein 15-jähriger Fahrradfahrer wurde schwer verletzt, als er einer Fußgängerin ausweichen musste und auf die Straße fiel. Dort stieß ein Auto, das nicht mehr bremsen konnte, leicht gegen ihn. Die Polizei sucht jetzt die Fußgängerin.

Der 41-jährige Autofahrer aus Romrod fuhr am Montag, 14. Oktober, gegen 17.35 Uhr mit seinem Ford Focus die Langenbrückenstraße von der Straße Hinterburg kommend in Fahrtrichtung Weimarer Straße.

Gleichzeitig fuhr ein 15-jähriger Fahrradfahrer aus Künzell auf dem Gehweg in der Langenbrückenstraße entgegengesetzt zu dem Ford Focus, schreibt die Polizei.

15-Jähriger weicht Fußgängerin aus

Auf Höhe der Hausnummer 24 trat die gesuchte Fußgängerin aus der dortigen Grundstückseinfahrt heraus. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Fahrradfahrer aus und kam zu Fall. Der zu diesem Zeitpunkt heranfahrende Ford Focus konnte nicht mehr bremsen und stieß leicht gegen den zum Teil auf der Fahrbahn liegenden Fahrradfahrer.

Die Fußgängerin entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nachzukommen.

Beschreibung

Die gesuchte Fußgängerin wurde beschrieben als: weiblich; Mitte 30 Jahre alt; blonde, gelockte, schulterlange Haare; kräftige Statur; bekleidet mit einem T-Shirt mit der Aufschrift „Antoniusheim“.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Fulda unter Telefon (0661) 105-2300/-2301 / lea

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren