Symbolfoto: Bits and Splits / stock.adobe.com

16-Jähriger mit Messer bedroht und geschlagen – Polizei sucht Zeugen

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Eine unbekannte Personengruppe versuchte am Dienstagabend, 19. November, einen 16-Jährigen im Bereich des Fuldaer Bahnhofs auszurauben. In einem günstigen Moment gelang dem jungen Mann jedoch die Flucht.

Wie die Polizei berichtete, war der 16-Jährige gegen 20:30 Uhr vom Bahnhofsvorplatz in das Parkhaus der Ruprechtstraße unterwegs, als ihn eine siebenköpfige Personengruppe ansprach und ihn aufforderte, sein Bargeld herauszugeben.

Dabei wurde er von einer männlichen Person mit einem Messer bedroht und geschlagen. Im Zuge seiner Abwehrhandlung verletzte sich der 16-Jährige leicht im Gesicht.

Kurzes schwarzes Haar und schwarze Bekleidung

Der Täter soll circa 15 bis 20 Jahre alt und zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß gewesen sein. Er hatte kurzes schwarzes Haar und war schwarz gekleidet. Über seinem Kopf trug er eine Kapuze, lautet die Beschreibung der Polizei.

Die Fuldaer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat oder Angaben zu den Tätern machen können.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon (0661) 105 0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache./ sec

Das könnte Sie auch interessieren