Symbolfoto: dpa

25-Jähriger rammt Linienbus – Ermittlungen wegen Verdachts auf Drogenkonsum

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Ein 25-Jähriger hat am Samstagnachmittag einen Linienbus in der Fuldaer Innenstadt gerammt. Dabei wurde niemand verletzt, allerdings ermittelt die Polizei nun gegen den Unfallverursacher wegen Verdachts auf Drogenkonsum.

Der 25-jährige Mann aus Kassel fuhr laut Polizeimeldung um 14.10 Uhr mit einem Mercedes Benz Sprinter, auf dem linken der zwei Fahrstreifen der Leipziger Straße in Richtung Lehnerz. In Höhe der Hausnr. 52 wollte er von dem linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln. .

Dabei übersah er jedoch einen auf gleicher Höhe fahrenden Linienbus der Fuldaer Rhön Energie und die beiden Fahrzeuge kollidierten miteinander. Weder der 25-jährige noch der Fahrer des Linienbusses, ein 48jähriger Mann aus Fulda, noch die Insassen des Linienbusses wurden durch den leichten Zusammenstoß verletzt.

Leichter Sachschaden in Höhe von 1500 Euro

Allerdings entstanden an Bus und Sprinter jeweils leichter Sachschaden. Die Gesamtschadenshöhe wird von der Polizei auf 1500 Euro beziffert. Die Beamten vor Ort hatten Hinweise darauf, dass der Kasseler Betäubungsmittel konsumiert hatte. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Ermittlungen dauern noch an. / mbl

Das könnte Sie auch interessieren