Symbolfoto: dpa

56-Jähriger hat seit 28 Jahren keinen Führerschein – mit 2,93 Promille angehalten

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Ein Autofahrer ist am 3. Juli in Fulda kontrolliert worden. Er ist laut Polizei mit 2,93 Promille unterwegs gewesen. Wie sich rausstellte, hat der Mann seit 1991 keine gültige Fahrerlaubnis.

Wie die Beamten mitteilen, handelt es sich um einen 56-jährigen PKW-Fahrer aus einer Neuhofer Gemeinde. Eine Zivilstreife unterzog ihn gegen 22.30 Uhr einer Verkehrskontrolle auf der Bardostraße. „Hier wurde festgestellt, dass der Fahrer volltrunken war“, so die Polizei. Das spätere Blutergebnis ergab 2,93 Promille.

Der Führerschein konnte trotz Wohnungsdurchsuchung in der Nacht nicht aufgefunden werden. Das sei auch kein Wunder gewesen, denn weitere Ermittlungen hätten ergeben, dass der 56- Jährige seit 1991, auf Grund von Trunkenheit am Steuer, nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Gegen den 56-Jährigen wurden Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. / lio

Das könnte Sie auch interessieren