Der Bahnhof Fulda.
+
Ein 57-Jähriger hat einen Jugendlichen mit einer Bierdose geschlagen.

Streit am Bahnhof eskaliert

57-Jähriger schlägt Jugendlichen mit Bierdose

Ein 57-jähriger US-Amerikaner hat am Fuldaer Bahnhof Reisende angepöbelt. Als ein 16-Jähriger ihn aufforderte, die Menschen in Ruhe zu lassen, ist der Streit eskaliert.

Fulda - Die Auseinandersetzung zwischen einem 57-jährigen, wohnsitzlosen US-Amerikaner und einem 16-Jährigen aus Fulda gipfelte am gestrigen Nachmittag, 4. Mai, in einer körperlichen Auseinandersetzung, meldet die Bundespolizei.

57-Jähriger pöbelt Reisende an

Der Jugendliche stand laut Polizeimeldung gegen 17 Uhr mit Freunden am Bahnsteig 1 im Fuldaer Bahnhof und hatte beobachte, wie der 57-Jährige offensichtlich andere Reisende anpöbelte. Die Jugendlichen haben sich, so die Polizei, eingemischt und den Mann aufgefordert, die Leute in Ruhe zu lassen.

Das habe der Mann aber nicht getan. Stattdessen kamen beide miteinander in Streit.

Mann schlägt mit Bierdose zu

Daraufhin soll der US-Amerikaner dem 16-Jährigen eine Bierdose auf die Schulter geschlagen haben. „Es kam zwischen beiden zum Gerangel. Immer wieder soll der Ältere dem Jüngeren gedroht, ihn beleidigt und nach ihm getreten haben", heißt es vonseiten der Polizei.

Ein Bahnmitarbeiter und ein weiterer Reisender trennten schließlich den 57-Jährigen und den Jugendlichen.

Strafverfahren eingeleitet

Beamte vom Bundespolizeirevier stellten die Personalien des Amerikaners fest .Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 57-Jährigen ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung eingeleitet. Anschließend kam der Mann wieder frei.

Zeugen gesucht

Wer noch weitere Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (0561) 81616-0 oder unter www.bundespolizei.de zu melden.

lea

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema