Fotos: Volker Feuerstein

9400 Besucher kamen zum Feinwerk-Markt auf Schloss Fasanerie

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Rund 120 Aussteller aus Handwerk, Design und Kulinarik präsentierten bei „Feinwerk – Markt für echte Dinge“ auf Schloss Fasanerie ihre Produkte. Wie die Veranstalter am Sonntag bekannt gaben, lockte das 9400 Besucher an.

Nomen est omen: Feinwerk war in diesem Jahr in der Tat ein feines Werk. Wetter, Ambiente, Organisation und Stimmung machten einen Markt der feinen Qualitätsprodukte möglich, der großen Zulauf, nicht nur aus Fulda, sondern aus ganz Hessen und dem Bundesgebiet hatte.

Mit 9400 Besuchern wurde die Zahl vom letzten Jahr um 1000 übertroffen. Wie die Organisatorin Anja Heil mitteilte, soll der Markt für echte Dinge auch im nächsten Jahr vom 4. bis 6.September stattfinden.

Bei einer Umfrage unserer Zeitung wurde deutlich, dass sowohl Aussteller als auch Besucher die entspannte Stimmung im historischen Ambiente von Schloss Fasanerie beinahe euphorisch genossen haben.

Siegfried Essmann, der ausgefallene Herrenhemden der Marke Paul von Alpen ausstellte, sagte: „Hier ist wirklich ein super Ambiente, es gibt hochwertige Produkte und ein qualitätsbewusstes Publikum.“ Jan B.Schmid von Lackritz und Pefferminzbonbons aus Groningen, konnte sich dem nur anschließen: „Wir sind zufrieden, denn es ist ein nettes Publikum, das etwas von den Produkten und ihre Qualität versteht.“

Taner Sentürk von Knüpfwerk für Teppiche aus Aschaffenburg ergänzte: „Alles läuft gut, Ambiente ist Klasse, wir kommen immer wieder.“ Auch Carolin Hacker von der Schreinerküche aus Ebersburg-Weyhers zeigte sich zufrieden und hob, dass Interesse der Besucher hervor: „Die Leute sind gut drauf!“ / vf

Das könnte Sie auch interessieren