Ulrich Hansel von Hessen Mobil (2. v.l.) und Emil Hahner (3. v.l.) von der Autobahnpolizei gehörten am 30. Mai 2008 zu den ersten Personen, die das Loch in Augenschein nehmen durften. / Archivfoto: Helmut Abel

A-66-Serie: Loch im Standstreifen blieb Glück im Unglück

  • schließen

Flieden - Diese Nachricht von der Autobahn 66 bei Flieden ging in der Tat um die Welt: Gerade einmal gut sieben Monate ist der Abschnitt zwischen Schlüchtern und Neuhof in Betrieb und schon klafft ein drei Meter großes Loch direkt neben der Fahrbahn. Was Ende Mai 2008 ein großer Aufreger ist, kann heute in der Rubrik „Es ist noch einmal gut gegangen“ abgelegt werden.

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren