Ferrari
+
Ein 18-Jähriger hat sich auf der A66 mit seinem Ferrari überschlagen. (Symbolfoto)

Hoher Schaden bei Flieden

Unfall beim Überholen: Fahranfänger (18) überschlägt sich mit Ferrari auf Autobahn

Ein Opel Astra wollte auf der A66 bei Flieden ein anderes Auto überholen und übersah dabei einen Ferrari. Der 18-jährige Fahrer des Sportwagens wollte ausweichen und überschlug sich.

Fulda - Ein 18-Jähriger aus Bremberg fuhr am Donnerstag, 26. August, gegen 22.45 Uhr mit seinem Opel Astra auf der A66 in Richtung Frankfurt. Kurz nach der Anschlussstelle Flieden wechselte er von dem rechten auf den linken Fahrstreifen, um ein Auto zu überholen. Das berichtet die Polizei in Fulda.

Hierbei habe der 18-Jährige nicht auf den Verkehr auf der linken Spur geachtet und einen ebenfalls 18-Jährigen übersehen, der mit seinem Ferrari California T seitlich versetzt auf der Autobahn in Hessen fuhr. Um einen Zusammenstoß mit dem Opel Astra zu verhindern, leitete der Ferrari-Fahrer laut Polizei eine Vollbremsung ein.

Hessen: 18-Jähriger überschlägt sich mit Ferrari - Unfall beim Überholen

„Hierbei verlor er die Kontrolle über den Sportwagen, kam ins Schleudern und überschlug sich“, erklärt die Polizei. Der Ferrari kam dann auf dem Dach liegend neben der Fahrbahn zum Stillstand, schildern die Beamten. (Lesen Sie hier: Drama in Unterfranken - 19-Jähriger will Suizid verhindern und stirbt dabei selbst)

Der Fahrer des Ferraris wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An seinem Auto entstand erheblicher Sachschaden, den die Polizei mit rund 70.000 Euro angibt. (lea)

Das könnte Sie auch interessieren