Fotos: Hartmut Pönitz

Abenteuer Anden: Fotograf Hartmut Pönitz wird von Reise berichten

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Der Fotograf Hartmut Pönitz zeigt seine Multivisionsshow Abenteuer Anden im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Blickfang- Abenteuer weltweit“ am Donnerstag, 28. November, um 20 Uhr im Kolpinghaus. Karten gibt es in den Vorverkaufsstellen unserer Zeitung.

„Für jeden ist etwas dabei“, stellten Petra Köppe und Hartmut Pönitz während ihrer zehnmonatigen Reise oft fest. Auf dem Pferderücken, im Motorradsattel und per Auto legten sie 34.437 km zurück. Und dabei erlebten sie Chile längst nicht nur ein Highlight.

Trekking in der Welt der 6000er Eisriesen der Cordillera Huayhuash in Peru, der lange Zeit geheime Pfad zur sagenumwobenen Inkastadt Machu Picchu, die Sonnenwendfeier „Inti Raymi“ und die mystische Wallfahrt „Qollyo Riti“ ins ewige Eis auf über 5000 Metern, die klaren Nächte auf dem Titicacasee, die absolute Stille auf dem Salar de Uyuni, der nebelverhangene Dschungel in Bolivien, ihr Ritt mit Gauchos in die Einsamkeit der chilenischen Anden und selbst der Mythos Patagonien sind nur einige Stationen ihrer Reise.

Reise mit Hindernissen

Allerdings läuft auch auf einer solchen Reise längst nicht alles nach Wunsch. Bereits am vierten Fahrtag hatte Petra Köppe einen Unfall mit dem Motorrad. Drei Wochen Gips und Krankengymnastik. Deshalb mussten sie die gesamte Planung umwerfen- und merkten dabei, dass dies gar nicht so schlimm ist.

In Mittel-Chile hatte dann Hartmut Pönitz einen Motorrad-Unfall landete vor Gericht. Der Führerschein wurde ihm abgenommen, der Prozess zog sich hin und mehrere tausend Dollar Bußgeld drohen.

Über all das wird am Donnerstag um 20 Uhr im Kolpinghaus berichtet. Karten gibt es in allen Vorverkaufsstellen unserer Zeitung sowie bei Auf & Davon. / sec

Das könnte Sie auch interessieren