Fotos: Fuldamedia

Alleinunfall in Obernüst: 67-Jährige über Heckklappe befreit

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hofbieber - Ein Alleinunfall hat sich am Dienstagabend in Hofbieber-Obernüst ereignet. Die 67-jährige Fahrerin musste aus dem Wagen befreit werden.

Der Unfall der 67-Jährigen hatte sich gegen 17.50 Uhr an der Kreuzung Königsmühle auf der L 3174 ereignet. Die Seniorin war von Tann kommend in Richtung Hofbieber unterwegs und hatte versucht, einer Katze auszuweichen. Aufgrund von Nässe war sie von der Fahrbahn abgekommen. Ihr Auto überschlug sich und kam im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen. Mit 38 Einsatzkräften eilten die Feuerwehren aus Obernüst, Schwarzbach und Hofbieber zum Unfallort, an dem die 67-Jährige von der Straße abgekommen war.

Laut Reportern vor Ort sei die aus Hofbieber stammende Seniorin ansprechbar gewesen, konnte sich jedoch nicht selbst aus dem Pkw befreien. Über die Heckklappe halfen die Einsatzkräfte der Dame schließlich, den Wagen zu verlassen. Sie wurde leicht verletzt und im Anschluss zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht.

An der Unfallstelle kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, die L3174 musste für Bergungs- und Aufräumarbeiten mehrmals voll gesperrt werden. Da während des Abschleppens eine größere Menge Betriebsstoffe ausliefen, musste die Fahrbahn im Anschluss durch die Straßenmeisterei Gersfeld gereinigt werden. Am Auto entstand ein Totalschaden in Höhe von 3000 Euro. / akh

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren