Foto: St. Antonius gGmbH

Alois Rhiel ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats der St. Lioba-Stiftung

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Der Aufsichtrat der St. Lioba-Stiftung (Trägerstiftung von antonius) hat einen neuen Vorsitzenden: Dr. Christoph Kind übergibt das Amt an Dr. Alois Rhiel, teilt antonius mit.

Im Rahmen der jüngsten Sitzung am Mittwoch, 12. Juni, wurde Riehl in den Aufsichtsrat aufgenommen und zugleich als Vorsitzender gewählt. Er übernimmt das Amt von Christoph Kind, der sich über 25 Jahre an führender Stelle für antonius engagiert hat.

Der Aufsichtsrat der St. Lioba-Stiftung ist das höchste Gremium von antonius, heißt es in der Mitteilung. Die Hauptaufgabe der sechs Mitglieder sei, das Wirken von antonius ganzheitlich zu verantworten.

Kind war Teil eines Neustarts

Mitte der 90er Jahre war das öffentliche Ansehen des damaligen „Antoniusheims“ angeschlagen und das Vertrauen der Bewohner und Mitarbeiter in ihre Führung erschüttert. In dieser schwierigen Zeit - so antonius - wurde Christoph Kind Vorstand der St. Lioba-Stiftung. 1994 übernahm er den Vorsitz des neu geschaffenen Aufsichtsrates. Mit den übrigen Mitgliedern des Aufsichtsrates und dem Geschäftsführer Rainer Sippel soll er sich maßgeblich für den erfolgreichen Neuanfang und die beispielhafte Weiterentwicklung des „Antoniusheims“ eingesetzt haben.

Alois Rhiel dankte seinem Vorgänger mit den Worten: „Christoph Kind war das jahrzehntelange Engagement für Menschen mit Behinderung stets eine Herzensangelegenheit. Dafür gebührt ihm die große Anerkennung der gesamten ‚antonius Familie‘“.

Gründungsmitglied der Stiftung

Rhiel setzt sich seit vielen Jahren für antonius und seine Menschen ein. Er war bereits 1998 Gründungsmitglied der St. Antonius-Stiftung und seit 2011 Vorsitzender des Kuratoriums. / lio

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren