Fotos: Ann-Katrin Hahner

Anders als geplant: Cosmic Arena eröffnet nur einen Teil der Halle

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Marbach - Seit Mitte Juli wurde in der ehemaligen Tennishalle im Petersberger Ortsteil Marbach non-stop gebohrt, geschraubt und gehämmert. Am Samstagvormittag war es dann endlich soweit: Im kleinen Kreis feierte die Trampolinhalle „Cosmic Arena“ ihr Pre-Opening.

„Wir wollen mit allen, die uns in diesem Unterfangen unterstützt und Hand in Hand mit uns zusammengearbeitet haben, ein wenig feiern“, so Görlich eingangs und bedankte sich nicht nur bei den Firmenchefs, sondern auch der Gemeinde Petersberg für die gute Zusammenarbeit.

Petersbergs Bürgermeister Carsten Froß hob erneut hervor, dass die Cosmic Arena in Zukunft ein wichtiger Standortfaktor für die Gemeinde Petersberg sei und Marbach bekannt machen würde. „Ich hoffe daher, dass die Cosmic Arena gut angenommen wird und alle verletzungsfrei bleiben“, wünschte Froß den Betreibern viel Erfolg.

Ein Ort der Freude

Auf einen unfallfreien Start hoffte auch Bereitschaftsleiter Daniel Jahn, welcher mit dem DRK-Marbach dafür gesorgt hatte, dass in den letzten Wochen die 25 Mitarbeiter der Cosmic Arena in Kursen zu speziellen Verletzungen, die beim Trampolinspringen auftreten können, geschult und gut auf die Eröffnung vorbereitet hatte.

Pfarrer Togar Pasaribu (Petersberg und Ziehers-Nord) bezeichnete die Trampolinhalle als einen Ort der Freude an dem sich Kinder wie auch Erwachsenen ausleben könnten und segnete die Cosmic Arena, bevor es für die ersten Kids aufs Sprungtuch ging.

Wie die Betreiber noch am Samstag auf ihrer Instagram-Seite bekannt gaben, wird sich die offizielle Eröffnung für alle um ein paar Tage verschieben. Laut Post soll die Cosmic Arena aber noch in der kommenden Woche eröffnet werden.

Für die Öffentlichkeit öffnet ab 14 Uhr in Künzell ein weiterer Trampolinpark. Der Jump Park feierte am Samstagmorgen ebenfalls sein Pre-Opening.

Das könnte Sie auch interessieren