Aufruf: Stellt Sie die Corona-Krise auch vor große Schwierigkeiten bei der häuslichen Pflege?

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Senioren in Pflegeheimen sind von der aktuellen Corona-Ausnahmesituation hart getroffen worden. Sie dürfen nur noch eingeschränkt besucht werden. Aber die Lage ist derzeit auch für ältere Menschen, die zu Hause gepflegt werden, mitunter sehr schwierig.

Um viele ältere Menschen, die zu Hause betreut und pflegt werden, kümmern sich nämlich Personen – zu 90 Prozent sind dies Frauen –, die aus Polen kommen. Da aber Polen, um eine weitere Verbreitung des Coronavirus zu erschweren, die Grenzen zu Deutschland seit dem Wochenende geschlossen hat, reisen viele Polen zurück in ihre Heimat. Und fehlen auch bei uns in der Region als Betreuungspersonen in der häuslichen Pflege älterer Menschen.

Deshalb starten wir einen Aufruf an unsere Leser: Kennen Sie die beschriebene Situation und können uns davon berichten? Sind bei der Pflege ihrer Verwandten, Bekannten, Nachbarn oder Freunde aktuell auch Betreuungspersonen zurück in ihre Heimat ins Ausland gekehrt? Welche Schwierigkeiten und Herausforderungen sind dadurch entstanden?

Erzählen Sie uns von den Problemen per E-Mail an internet@fuldaerzeitung.de. Bitte nennen Sie dabei ihren vollständigen Namen und Ihren Wohnort sowie eine Telefonnummer, unter der Sie am besten für etwaige Rückfragen zu erreichen sind. / sar

Das könnte Sie auch interessieren