Archivfoto: Wolfgang Habermehl

Ausbau, Sanierung und Neubau – 39 Baustellen auf Autobahnen, Bundes-, Landes- und Kreisstraßen geplant

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Region - Von der großen Autobahnbrücke bis zur kleinen Ortsdurchfahrt: 39 Baustellen kommen auf die Autofahrer in der Region in diesem Jahr zu. Eine Herausforderung wird besonders der Ausbau der Frankfurter Straße in Fulda.

Von unserem Redaktionsmitglied Sebastian Kircher

Neun Millionen Euro investiert das Land, 12,4 Millionen der Landkreis und satte 32 Millionen der Bund in die Straßen im Kreis Fulda. Kostentreiber sind vor allem die Autobahnbrücken in der Region. „Sie sind älter als 50 Jahre und müssen neu gebaut werden“, erklärt Baudezernent Markus Wagner bei der Vorstellung der Baumaßnahmen von Hessen Mobil.

Schwerverkehr und Streusalz machen Sanierung notwendig

Der Regionale Bevollmächtigte Peter Wöbbeking fügt an: „Eigentlich sollten Brücken länger als ein halbes Jahrhundert halten. Aber man konnte damals die Entwicklung des Schwerverkehrs nicht voraussehen. Und auch das Streusalz greift die Bauwerke massiv an.“

Die Brücke Fulda-Nord ist bereits erneuert worden. In diesem Jahr stehen die Talbrücken Langenschwarz, wo der Abriss und Neubau bereits begonnen haben, Götzenhof, wo dieses Jahr der Abbruch starten soll, und Thalaubach, wo Vorarbeiten erledigt werden, im Fokus. „Das wird uns noch über Jahre beschäftigen“, sagt Wagner. Denn nach diesen Bauwerken stehen die Neubauten von Welkers, Uttrichshausen und Großenmoor an.

Frankfurter Straße wird Autoverkehr stark beeinflussen

Aber nicht nur in die Autobahnen wird kräftig investiert. Die Maßnahme, die die Autofahrer wohl am meisten einschränken wird, ist der Ausbau der Frankfurter Straße (B 254) in Fulda. Im Sommer wird der Abschnitt zwischen Kohlhäuser Straße und Bronnzeller Kreisel zur Einbahnstraße – der Verkehr wird dann nur noch stadtauswärts fließen.

Bis zum Hessentag im Mai 2021 will Hessen Mobil damit durch sein. „Der Ausbau ist Teil einer größeren Maßnahme, zu der auch die Umgestaltung des Bronnzeller Kreisels gehört“, erklärt Wagner. Dieser werde allerdings erst nach dem Hessentag angegangen – und das dann bis 2023 dauern.

Straße zur Milseburg wird ebenfalls erneuert

Abseits der großen Bundesstraßen wird im ländlichen Bereich viel saniert – meist unter Vollsperrung. Wagner nennt als Beispiele die Straße zwischen Neuhof und Giesel (L 3206), die aufgrund der dort vorhandenen Sprengschächte aus dem Kalten Krieg eine besondere Herausforderung sei.

Dringend sei die Erneuerung der Straße zur Milseburg zwischen Kleinsassen und Oberbernhards (L 3379). „Diese Verbindung ist in derart schlechtem Zustand, dass für Pkws bereits Tempo 50 und für Zweiräder sogar Tempo 30 angeordnet werden musste“, sagt der Baudezernent.

Projekte für Radfahrer sind in Planung

Auch kleine Orte wie Hünfeld-Oberfeld, Dipperz-Wolferts und Burghaun-Klausmarbach werden dieses Jahr berücksichtigt. „Auch diese Menschen haben schöne Straßen verdient“, erklärt Wagner mit einem Schmunzeln. Insgesamt kümmert sich Hessen Mobil um sieben Bundes-, zehn Landes- und 22 Kreismaßnahmen. Hinzu kommen kleinere Projekte.

Die Straßenbaubehörde denkt dabei nicht nur an Autofahrer: In Dirlos zum Beispiel soll ein Radweg angelegt werden, damit man einmal von Künzell bis nach Dietershausen durchgehend radeln kann. Und im April 2020 soll nach langem Vorlauf endlich die Fußgängerbrücke über den Westring eingehoben werden, die im Dezember 2017 durch einen Unfall zerstört worden war. Über alle Baumaßnahmen will Hessen Mobil vor den Bauarbeiten noch einmal informieren, falls Sperrungen und Umleitungen anstehen.

Mit dem Baujahr 2019 zeigt sich Wagner grundsätzlich zufrieden. „Es ist alles so gelaufen wie geplant“, sagt er. Größte Projekte waren die Erneuerung der Fahrbahndecke der B 27 bei Künzell unter Vollsperrung sowie der Ausbau des Knotenpunktes Langebrückenstraße/Haimbacher Straße.

Auszug aus den Straßenbauprojekten im Landkreis Fulda im Jahr 2020:

- Abbruch und Neubau der Talbrücke Götzenhof, Beginn Frühjahr 2020

- Ausbau Bronnzeller Kreis und Frankfurter Straße, Beginn Sommer 2020

- L 3141 Flieden-Buchenrod, Erneuerung der Fahrbahn unter Vollsperrung, vom Frühjahr bis Sommer 2020

- L 3174 Ortseingang Margretenhaun, Erneuerung der Fahrbahn unter Vollsperrung in den Sommerferien

- L 3395 Ortsdurchfahrt Wüstensachsen, Erneuerung der Fahrbahn unter Vollsperrung von Sommer bis Herbst 2020

- Ausbau der K 45 zwischen Oberrod und Rabennest (Weg zur Ebersburg), abschnittsweise Vollsperrung, bis Herbst 2020

- K 55 Ortsdurchfahrt Engelhelms, Erneuerung der Fahrbahn unter Vollsperrung im Sommer/Herbst

- K 121 Ortsdurchfahrt Mackenzell, Erneuerung der Fahrbahn unter Vollsperrung im Frühjahr

- Ausbau der K 139 Ortsdurchfahrt Burghaun, bis Ende 2020

Das könnte Sie auch interessieren