Fotos: Jacqueline Kleinhans

„Bares für Rares“-Expertin Elisabeth Nüdling erklärt Kindern ihren Beruf

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Woher wissen Kunsthändler, wie wertvoll eine Vase oder ein Schmuckstück ist? Unter anderem diese Frage hat Dr. Elisabeth Nüdling, Kunsthändlerin in Fulda und bekannt aus der ZDF-Fernsehsendung „Bares für Rares“, den Teilnehmern der Kinderuniversität am Mittwoch in der Kinder-Akademie beantwortet.

Von unserem Redaktionsmitglied Jacqueline Kleinhans

Eine Silbervase, einen Ring und eine Porzellanfigur hat Elisabeth Nüdling den Kindern mitgebracht, anhand derer sie schätzen sollen, ob die Gegenstände wertvoll sind. Die jungen Experten suchen dabei nach zahlreichen Hinweisen.

Punzen zeigen, woher Vasen kommen

„Die Vase kann nicht aus Silber sein. Klopft man mit dem Finger dagegen, klingt sie wie Blech“, sagt ein Junge. Und damit ist er schon auf dem richtigen Weg. „Eine Silbervase wäre schwerer als diese hier“, erklärt Elisabeth Nüdling, die seit vier Jahren als Expertin in der ZDF-Sendung „Bares für Rares“ zu sehen ist und sich auf Diamanten spezialisiert hat. Außerdem gibt es am Vasen-Boden sogenannte Punzen, anhand derer die Expertin mit einem Lexikon sehen kann, aus welchem Land sie kommt.

Hilfsmittel für Wertschätzung

Ist der Ring aus echtem Gold? Und ist der Stein darin ein Diamant? Das schauen sich vor allem die Mädchen genauer an. „Der Edelstein sieht nach Plastik aus“, haben die Kinder schnell rausbekommen. Aber mit bloßem Auge allein lässt sich das nicht bestimmen. Was also braucht eine Expertin? „In der Sendung muss ich innerhalb kurzer Zeit entscheiden, ob der Gegenstand wertvoll ist. Und dafür gibt es bestimmte Hilfsmittel“, sagt Nüdling. Mit einer Lupe könne ein Kunsthändler sehen, ob ein Stein ein Diamant ist. „Dieser weist meist Unregelmäßigkeiten auf und hat Absplitterungen“, so die Fuldaerin. Außerdem gibt es ein Testgerät, das an den Stein gehalten wird. „Dieses zeigt anhand der Wärmeleitfähigkeit der Steine an, ob es sich um einen Diamanten handelt“, so die Expertin.

Junge enttarnt wertvolle Künstler-Vase

Ähnliche Tests gibt es auch für Edelmetalle wie Gold. Hat die Kunsthändlerin nun herausbekommen, ob der Ring aus echtem Gold ist, muss sie ausrechnen, wie viel das Material wert ist. „Dafür wiege ich den Ring, muss aber bedenken, das Gewicht des Steins abzuziehen.“ Danach schaut sich die Fuldaerin an, wie hoch der Goldkurs ist. „Der ändert sich jeden Tag“, so Nüdling.

Beim Schätzen der Zebra-Porzellanfigur hat einer der Kinderuni-Teilnehmer gleich den richtigen Riecher: „Die Figur ist signiert. Heißt also, dass sie von einem Künstler stammt.“ Und damit hat er Recht. „Das Zebra ist von Otto Pilz. Die Figur ist in einem guten Zustand, alt, und es gibt sie nur selten“, erklärt die Fuldaerin die Merkmale, die für einen wertvollen Gegenstand sprechen.

Das könnte Sie auch interessieren